Airlie Castle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Airlie Castle
Zeichnung von Airlie Castle

Zeichnung von Airlie Castle

Daten
Ort
Baujahr 15. Jahrhundert; Im 18. Jahrhundert wiedererrichtet
Koordinaten 56° 39′ 22″ N, 3° 9′ 18″ W56.6561-3.155Koordinaten: 56° 39′ 22″ N, 3° 9′ 18″ W
Airlie Castle (Schottland)
Airlie Castle

Airlie Castle ist ein Herrenhaus in der Nähe der Zweigung des Isla und des Melgund Rivers, rund neun Kilometer westlich von Kirriemuir in Angus, Schottland.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem er 1432 Ländereien von König Jakob I. von Schottland erhalten hat, errichtete Walter Ogilvy of Lintrathen, Lord High Treasurer of Scotland noch im selben Jahr ein Schloss auf dem Grundstück. Es wurde ein Bollwerk und Sitz des Familie Ogilvy.

Während der Kriege der drei Königreiche unterstützten die Ogilvies König Karl I. von England und die Royalisten. 1640 wurde das Schloss von parlamentarischen Truppen unter dem Kommando von Archibald Campbell, 8. Earl of Argyll, zerstört.

Auf dessen Ruinen baute man dann in den Jahren 1792 und 1793, unter Einbeziehung der noch erhaltenen Mauerreste, das heute bestehende Herrenhaus. Airlie Castle ist derzeit bewohnt und kann daher nicht besichtigt werden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Airlie Castle/Airlie House. In: CANMORE. Abgerufen am 25. Januar 2010.