Airy (Marskrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marskrater Airy
Topography map of crater Stokes on Mars.jpg
Marskrater Airy (Mars)
Marskrater Airy
Position 5° 12′ S, 0° 3′ WMars-5.2-0.050000000000011Koordinaten: 5° 12′ 0″ S, 0° 3′ 0″ W
Durchmesser 43 km
Geschichte
Eponym George Biddell Airy

430

Airy ist ein Einschlagkrater auf dem Mars. Der Durchmesser des etwas südlich des Marsäquators liegenden Kraters beträgt etwas mehr als 43 Kilometer. Innerhalb von Airy befindet sich der Krater Airy-0, der einen Durchmesser von 500 Metern aufweist und der die Lage des Nullmeridians auf dem Mars definiert.

Airy liegt innerhalb der von der Erde auffällig dunkel erscheinenden „Meridianbucht“ (Sinus Meridiani). Diese wurde von den deutschen Astronomen Wilhelm Beer und Johann Heinrich Mädler bei ihren in den 1830er Jahren durchgeführten Beobachtungen als Merkmal verwendet, mit dessen Hilfe sie die Rotationsdauer des Mars bestimmten. Dieses von Beer und Mäder schlicht „A“ genannte Merkmal wurde 1877 von Giovanni Schiaparelli zur Festlegung des Nullmerdians für seine Marskarten verwendet. Die Daten von Mariner 9 erforderten 1972 eine genauere Definition, so wurde der Krater Airy-0 zur Präzisierung verwendet.[1]

Airy ist nach dem englischen Astronomen George Biddell Airy benannt, dessen für Beobachtungen am Royal Greenwich Observatory verwendete Festlegung des irdischen Nullmerdians 1884 international übernommen wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michel Capderou: Satellites: orbits and missions. Springer Verlag, Paris 2005, ISBN 2-287-21317-1, Seite 406
  2. Oliver Morton: Mapping Mars: Science, Imagination, and the Birth of a World. Picador USA, New York 2002, ISBN 0-312-24551-3, Seite 22f