Akademie der Arabischen Sprache (Kairo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Akademie der Arabischen Sprache (arabisch ‏مجمع اللغة العربية‎) in Kairo ist eine offizielle Institution in Ägypten, die sich um die arabische Sprache kümmert.

Entstehung[Bearbeiten]

Der erste Versuch, eine Akademie für die arabische Sprache zu gründen, geht auf das Jahr 1892 zurück. Die wichtigsten Mitglieder waren damals Scheich Mohammed Abduh, Scheich Muhammad Tawfiq el-Bakri und Scheich Muhammad Mahmud al-Schinqiti. Nach wenigen Monaten wurde aber die Akademie aufgelöst. Der zweite Versuch fand im Jahre 1916 statt. Diesmal schaffte es die Akademie bis zur Zeit der ägyptischen Revolution von 1919, dann wurde sie wieder aufgelöst. Im Dezember 1932 wurde die Akademie auf einen königlichen Erlass hin neu gegründet.

Gründungsmitglieder[Bearbeiten]

Gemäß dem königlichen Erlass vom Oktober 1933 bestand die Akademie aus 20 Mitgliedern, zehn ägyptische und zehn ausländische.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Aufgaben der Akademie sind vor allem:

  • Die Herausgabe von arabischen Lexika
  • Die Untersuchung der Sprachprobleme
  • Die Lexikalisierung von neuen bzw. fremden Wörtern und Begriffen
  • Die Belebung des arabischen Kulturerbes
  • Das Veranstalten von kulturellen Aktivitäten

Veröffentlichungen ( Auswahl)[Bearbeiten]

Sprachlexika[Bearbeiten]

  • Lexikon der koranischen Wörter
  • Das Grosse Lexikon der Arabischen Sprache (5-bändig)
  • Das Mittelgrosse Lexikon (eine Million Wörter)
  • Das Kleine Lexikon (vor allem für Schüler und Studenten gedacht)

Fachlexika[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]