Akiko Kijimuta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akiko Kijimuta Tennisspieler
Nationalität: JapanJapan Japan
Geburtstag: 1. Mai 1968
1. Profisaison: 1983
Rücktritt: 1994
Preisgeld: 323.382 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 126:148
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 49 (5. März 1990)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 33:63
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 93 (26. August 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Akiko Kijimuta (jap. 雉子牟田 明子, Kijimuta Akiko; * 1. Mai 1968 in Ebina, Präfektur Kanagawa) ist eine ehemalige japanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Kijimutas Profikarriere dauerte von 1983 bis 1994. In dieser Zeitspanne gewann sie auf ITF-Ebene einen Einzel- und zwei Doppeltitel. Auf der WTA Tour blieb ihr ein Titelgewinn verwehrt.

1992 stand sie im Achtelfinale der Einzelkonkurrenz der French Open. Es war ihr größter Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier.

Von 1984 bis 1991 spielte sie 13 Partien (3 Siege) für die japanische Fed-Cup-Mannschaft.

Im Einzel erreichte Kijimuta mit Rang 49 (1990) und im Doppel mit Rang 93 (1991) ihre beste Platzierung in der WTA-Weltrangliste. Ihre jüngere Schwester Naoko war ebenfalls Profitennisspielerin.

Weblinks[Bearbeiten]