Akira Toriyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akira Toriyama.

Akira Toriyama (jap. 鳥山 明, Toriyama Akira; * 5. April 1955 in Kiyosu in der Präfektur Aichi[1]) ist ein japanischer Manga-Zeichner.

Leben[Bearbeiten]

Geboren in der Präfektur Aichi auf Honshū, der größten japanischen Insel, war Akira Toriyama bereits als Kind begeisterter Comic- und Zeichentrickfan. Mit Walt Disneys 101 Dalmatiner kam die Initialzündung, selbst den Stift in die Hand zu nehmen und die ersten eigenen Zeichnungen zu Papier zu bringen.

Toriyama schloss seine Ausbildung 1974 an der Präfekturalen Gewerbeschule in der Abteilung für Design ab und begann im selben Jahr bis 1977 als Designer für eine Design-Firma in der Werbung zu arbeiten. Im darauffolgenden Jahr nahm er am monatlichen „Young-Jump-Preis“ des Shukan Shonen Jump teil und gab sein Debüt als Zeichner mit Wonder Island, einer wundersamen Abenteuergeschichte um einen Höhlenmenschen, eine Hexe und einen König, die im Weekly Shonen Jump veröffentlicht wurde.[2]

1979 begann seine Arbeit an der Manga-Serie Dr. Slump, die im selben Magazin mit großem Erfolg erschien. Toriyama erhielt hierfür 1982 den 27. Shogakukan-Manga-Preis in der Kategorie Shōnen. Sein bisher größter Erfolg ist die in den Jahren 1984 bis 1995 erschienene und 42 Bände umfassende Manga-Reihe Dragonball. Sie steht mit 126 Millionen in Japan verkauften Exemplaren (Stand März 2005) auf Platz 2 der erfolgreichsten Manga-Serien aller Zeiten.

Später gründete Akira Toriyama sein eigenes Zeichenstudio Bird Studio und wirkt bei der grafischen Gestaltung von Charakteren in Videospielen, darunter die Dragon-Quest-Reihe und dem 1995 erschienenen Square-Rollenspiel Chrono Trigger, mit. Von ihm stammt auch das eigenwillige Design des Autos QVOLT, das der japanische Autohersteller CQ Motors im März 2005 in den Handel brachte.

Im März 2004 war Akira Toriyama Ehrengast auf der Leipziger Buchmesse und gab neben einem Interview auch einen einstündigen Zeichenworkshop unter dem Titel How to Draw.[3]

Im Januar 2007 erschien in Shonen Jump „Dragonball x One Piece: Cross Epoch“, eine neue Kurzgeschichte in Zusammenarbeit mit Eiichiro Oda, dem Zeichner von One Piece.

Am 24. August 2007 ist in Europa das Videospiel Blue Dragon von Mistwalker erschienen, an dessen grafischer Gestaltung er erneut mitarbeitete.

2013 erhielt er beim Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême den Sonderpreis.[4]

Werke[Bearbeiten]

Manga[Bearbeiten]

Name Entstehungsjahr Anmerkungen
Awawa World (あわわワールド) 1977 unveröffentlichter Beitrag für den Monthly Young Jump-Award, abgedruckt in Toriyama's Fan Club Newsletter, Bird Land Press # 5 & 6 1983
Mysterious Rain Jack 1978 unveröffentlichter Beitrag für den Monthly Young Jump-Award, abgedruckt in Toriyama's Fan Club Newsletter, Bird Land Press # 3 & 4 1982
Wonder Island 1978–1979 2 One-shots in Weekly Shōnen Jump
Today's Highlight Island 1979 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Tomato, Girl Detective 1979 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Dr. Slump 1980–1984 18 Tankōbon, 1990 wiederveröffentlicht in 9 aizoban, 1995 in 9 bunkoban und 2006 in 15 kanzenban
Pola & Roid 1981 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Escape 1981 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Mad Matic 1982 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Pink 1982 One-shot in Fresh Jump
Hetappi Manga Kenkyūjo 1982–1984 1 Tankōbon, ein Zeichenkurs in Zusammenarbeit mit Akira Sakuma
Chobit 1983 2 One-shots in Weekly Shōnen Jump & Fresh Jump
Dragon Boy 1983 2 One-shots in Fresh Jump
The Adventures of Tongpoo 1983 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Akira Toriyama's Manga Theater Vol.1 1983 1 Tankōbon
Dragon Ball 1984–1995 42 Tankōbon, 2002 wiederveröffentlicht in 34 kanzenban mit abgeändertem Ende
Mr. Ho 1986 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Lady Red 1987 One-shot in Super Jump
Kennosuke-sama (剣之介さま) 1987 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Sonchoh 1987 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Mamejirō (豆次郎くん) 1988 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Akira Toriyama's Manga Theater Vol.2 1988 1 tankōbon
Clear Skies, Karamaru (空丸くん日本晴れ) 1989 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Rocky 1989 One-shot in Dōjinshi Neko Jū Jisha to Sono Yūjin-tachi (猫十字社の同人誌), eine Sammlung von Arbeiten verschiedener Künstler
Wolf 1990 One-shot, veröffentlicht im Art Book Akira Toriyama: The World
Cashman – Saving Soldier (貯金戦士 CASHMAN) 1990–1991 3 One-shots in V Jump, 1 tankōbon in 1998
Dub & Peter 1 1992–1993 4 One-shots in V Jump
Go! Go! Ackman 1993–1994 11 One-shots in V Jump
Alien X-Peke (宇宙人ペケ) 1996 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Tokimecha 1997 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Bubul and the Majin Village (魔人村のBUBUL) 1997 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Akira Toriyama's Manga Theater Vol.3 1997 1 Tankōbon
Cowa! 1997–1998 1 Tankōbon
Kajika 1998 1 Tankōbon
Haigyō no Mahimahi (ハイギョのマヒマヒ) 1999 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Neko Majin 1999–2005 8 One-shots in Weekly Shōnen Jump & Monthly Shōnen Jump, 1 tankōbon/kanzenban
Hyowtam (ヒョータム) 2000 One-shot vollständig digital gezeichnet für die E-Jump, eine Spezialausgabe der Weekly Shōnen Jump mit Schwerpunkt auf Elektronik
Sand Land 2000 1 Tankōbon
This is the Police Station in front of Dragon Park on Planet Namek (Kochira Namekku-sei Dragon Kōen-mae Hashutsujo) 2006 1 Kapitel von Super Kochikame (超こち亀 Chō Kochikame), Kochira Katsushika-ku Kameari Kōen-mae Hashutsujo und Dragon Ball Crossover mit Osamu Akimoto für das 30. Jubiläum von Kochikame
Cross Epoch 2006 One-shot in Weekly Shōnen Jump, ein Dragon Ball und One Piece Crossover, in Zusammenarbeit mit Eiichiro Oda
Dr. Mashirito – Abale-chan (Dr.MASHIRITO ABALEちゃん) 2007 One-shot in Monthly Shōnen Jump
Sachie-chan Gū!! (さちえちゃんグー!!) 2008 One-shot in Jump SQ, gezeichnet von Masakazu Katsura
Delicious Island's Mr. U (おいしい島のウーさま Oishii Shima no Ū-sama) 2009 One-shot in der Broschüre Saishū Senryaku Biosphere (最終戦略 バイオスフィア) für das 2030 Magazine
Jiya (JIYA -ジヤ-) 2009–2010 3 Kapitel in Weekly Young Jump, gezeichnet von Masakazu Katsura
Kintoki 2010 One-shot in Weekly Shōnen Jump
Jaco the Galactic Patrolman (銀河パトロール ジャコ) 2013 One-shot in Weekly Shōnen Jump, 1 Tankōbon; Beitrag zur Feier des 45. Jubiläums der Weekly Shōnen Jump

Anime[Bearbeiten]

Videospiele (Charakter-Design)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anime 3000 Biography
  2. Akira Toriyama: The World Special. S.127
  3. Programm der Leipziger Buchmesse, 23. Februar 2004
  4. Akira Toriyama Wins Anniversary Award at France's Angoulême. In: Anime News Network. 4. Februar 2013, abgerufen am 16. Februar 2013 (englisch).