Akontios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Sohn des Lykaon siehe Akontes.
Kydippe mit Akontios Apfel von Paulus Bor (etwa 1601–1669)

Akontios (griech. Ἀκόντιος) ist in der griechischen Mythologie ein junger Mann von der Insel Keos. Auf Delos verliebt er sich bei einem Fest zu Ehren der Göttin Artemis in die schöne Kydippe aus Athen. Er wendet eine List an, um sie zu gewinnen: Im Tempel der Artemis wirft er Kydippe einen Apfel zu, in dessen Schale er die Worte „Bei Artemis, ich werde den Akontios zum Mann nehmen“ geritzt hat. Kydippe ist überrascht und liest den Satz laut, wodurch er im Tempel der Artemis zum Schwur wird, an den sie gebunden ist. Ihr Vater versucht vergeblich, sie mit anderen Männern zu verheiraten. Jedes Mal lässt sie Artemis schwer erkranken. Vom Orakel von Delphi bekommt der Vater schließlich den Rat, sie dem Akontios zur Frau zu geben.

Beschrieben wird die Sage von Kallimachos von Kyrene in den Aitia (III 1, 26ff.) und von Ovid in den Heroides (20 und 21).

Nachweise[Bearbeiten]