Akutanz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Akutanz versteht man in der Fotografie die Konturschärfe. Ein Bild wird zumeist als umso schärfer wahrgenommen, je ausgeprägter die Farb- oder Helligkeitsübergänge dargestellt werden. Insbesondere in der Schwarzweiß-Fotografie wird eine hohe Akutanz angestrebt.

In der Digitalfotografie werden Aufnahmen vielfach auch schon während der Abspeicherung durch die Elektronik nachgeschärft, was nicht immer zu positiven Ergebnissen führt. Bei überscharfen Pixel-Bildern treten insbesondere bei verlustbehafteten Formaten (z. B. JPG) auch die Artefakte - generell: die Bildstörungen - übermäßig hervor.

Siehe auch[Bearbeiten]