Aló Presidente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Sendung Aló Presidente

Aló Presidente (deutsch: Hallo Präsident) ist eine politische Talkshow, die vom venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez moderiert wurde. Sie startete am 23. Mai 1999 als Radiosendung im Sender Radios Nacional de Venezuela. Mittlerweile wird die Sendung sonntags um 11:00 Uhr über den staatlichen Sender VTV und im staatseigenen Radiosender gesendet und ist in ganz Venezuela empfangbar. Außerdem kann sie als Stream im Internet gesehen werden.

Die Show kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Dabei variiert das Angebot und der Ablauf bei jeder Sendung. Die Sendung findet jedes Mal an einem anderen Ort vor einem größeren Publikum statt. Das Programm dient dazu, die sozialistische Idee der Regierung in der Bevölkerung bekannt zu machen. Unter anderem ermuntert Chávez die Bevölkerung während der Sendung anzurufen und ihre Probleme vorzutragen, sodass er diese lösen bzw. an die zuständigen Beamten weiterleiten kann.

Nachdem Chávez sich ab 2011 in Kuba einer Krebstherapie unterziehen musste, wurden die Sendungen seltener. Die bisher letzte Ausstrahlung fand am 29. Januar 2012 statt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Televisión en Venezuela repite programa con Castro, AFP in: Miami Herald vom 18. März 2013