al-Masry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
al-Masry
Vereinslogo
Voller Name al-Masry Sporting Club
النادي المصري للألعاب الرياضية
Ort Port Said
Gegründet 1920
Vereinsfarben grün-weiß
Stadion Port Said Stadium
Plätze 18.000
Präsident AgyptenÄgypten Yasser Yahya
Trainer AgyptenÄgypten Anwar Salama
Homepage www.almasryclub.com
Liga Egyptian Premier League
2010/11 7. Platz
Heim
Auswärts

al-Masry (arabisch ‏المصري‎ al-Masrī, oft auch al-Masri) ist ein ägyptischer Fußballverein aus Port Said.

Der Klub wurde 1920 gegründet und trägt seine Heimspiele im heute 18.000 Zuschauer fassenden Port Said Stadium aus. Die Vereinsfarben sind Grün und Weiß.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Ägyptischer Pokalsieger: 1998

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Ausschreitungen am 1. Februar 2012[Bearbeiten]

Am 1. Februar 2012 kam es bei einem Meisterschaftsspiel in Port Said gegen al Ahly Kairo zu schweren Fan-Ausschreitungen, nachdem das Spiel zwischen den Teams al-Masry und al-Ahly bei einem Stand von 3:1 abgepfiffen worden war. Zuschauer stürmten auf den Platz und jagten Spieler des Kairoer Klubs al-Ahly. Mindestens 1000 Menschen wurden dabei verletzt und mindestens 77 Menschen getötet.[1]

Der ägyptische Fussballverband schloss den Verein al-Masry für zwei Spielzeiten aus und das hiesige Stadion für drei Jahre. Nach Bekanntgabe der Entscheidung kam es in der Nacht des 23. März 2012 dann wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, wobei ein Jugendlicher tödlich verletzt wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach tödlichen Fan-Krawallen in Ägypten - Treffen der Vergeltung. In: sueddeutsche.de. 2. Februar 2012, abgerufen am 2. Februar 2012.
  2. Zeit: Erneut ein Toter bei Krawallen in Ägypten, 24. März 2012