al-Qurnat as-Sauda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
al-Qurnat as-Sauda
Qurnat as-Sauda vom Süden her, Juni 1985.

Qurnat as-Sauda vom Süden her, Juni 1985.

Höhe 3088 m
Lage Libanon
Gebirge Libanon-Gebirge
Koordinaten 34° 18′ 5″ N, 36° 6′ 54″ O34.3012836.1151313088Koordinaten: 34° 18′ 5″ N, 36° 6′ 54″ O
Al-Qurnat as-Sauda (Libanon)
Al-Qurnat as-Sauda
Besonderheiten Höchster Punkt des Libanon-Gebirges

Der Berg al-Qurnat as-Sauda (auch Qurnat as-Sawda', Qurnat as Sawda', Qornet es Saouda oder Karnat as Sauda; arabisch ‏القرنة السوداء‎, DMG al-Qurnat as-saudāʾ für Schwarzes Horn) ist 3088 m hoch und bildet den höchsten Punkt des Libanon-Gebirges und damit auch des Staates Libanon. Der Berg liegt auf der Grenze zwischen dem Gouvernement Nord-Libanon und dem Gouvernement Bekaa. Nebst dem eigentlichen Qurnat as-Sauda gibt es im Umkreis von 15 km mindestens drei weitere gleich benannte Nebengipfel.[1]

Der Gipfelbereich des Qurnat as-Sauda besteht aus teils sandigen, teils steinigen flachen Kuppen. Im Sommer wird der Berg bis in den Gipfelbereich von Schafherden beweidet.[1] Der Gipfel gilt auch als Wanderziel.[2]

Der Gipfel kann über eine kurvenreiche Piste vom gut 20 km entfernten Sommer-Dorf Ehden aus erreicht werden. Bei gutem Wetter ist das etwa 25 km entfernte Mittelmeer zu sehen.

Zedern im Schnee.

Während des Winters ist der Gipfel schnee- und eisbedeckt. Das Resort The Cedars wird zum Skifahren genutzt. Vier Ski- und Sessellifte führen hoch bis zum Jabal El Makmel auf 2817 m, 5 km südwestlich vom Gipfel des Qurnat as-Sauda. In der Nähe der Talstation befindet sich einer der letzten Zedernwälder des Libanon-Gebirges.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Gockel und Helga Bruns: Syrien. Libanon. Nelles Guide, München 2010, ISBN 3886188248.
  • Anke Röhl, Andrea Rosebrock: Libanon. Reisehandbuch. Stein-Verlag, Kronshagen 1998, S. 163f, ISBN 3-89392-213-X.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b GoogleEarth, aufgerufen am 27. November 2011.
  2. libanonreisen.com, aufgerufen am 27. November 2011.