al-Wasit (Gouvernement)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
واسط
Wāsiṭ
Ninawa Dahuk (Gouvernement) Arbil (Gouvernement) As-Sulaimaniyya (Gouvernement) Kirkuk (Gouvernement) Diyala Salah ad-Din (Gouvernement) Al-Anbar Bagdad (Gouvernement) Babil Karbala Al-Wasit (Gouvernement) Nadschaf (Gouvernement) Al-Qadisiyya (Gouvernement) Maisan (Gouvernement) Dhi Qar (Gouvernement) Al-Muthanna (Gouvernement) Basra (Gouvernement) Kuwait Jordanien Türkei Syrien Saudi-Arabien IranWasit in Iraq.svg
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Irak
Hauptstadt KutVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 17.153 km²
Einwohner 890.000
Dichte 52 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IQ-WA
Gouverneur Latif al-Tarfa (2010)

Al-Wasit (arabisch ‏ واسط‎, DMG Wāsiṭ) ist ein irakisches Gouvernement an der Grenze zum Iran.

Größe und Einwohnerzahl[Bearbeiten]

Das Gouvernement ist 17.153 km² groß. Hier leben etwa 890.000 Menschen. Die Hauptstadt ist Kut, was bis 1976 auch der Name des Gouvernements war. Der Name stammt vom arabischen Wort Wasit ab, was Mitte bedeutet. Damit wurde die Lage zwischen den Städten Bagdad und Basra verdeutlicht. Gouverneur ist derzeit Latif al-Tarfa.

Die anderen Distrikte sind:

Am 15. Oktober 2005 stimmten von 280.128 Wählern mit 95,70 % für die neue irakische Verfassung.