Alabama State University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alabama State University ist eine staatliche, ursprünglich afroamerikanische Universität in Montgomery im US-Bundesstaat Alabama. Es sind 5.600 Studenten eingeschrieben. Sie gehört zur Gruppe der Historischen afroamerikanischen Colleges und Hochschulen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Alabama State University wurde 1867 als Lincoln Normal School von neun ehemaligen Sklaven gegründet. Nach mehreren Namensänderungen erhielt sie 1969 ihren heutigen Namen. Der zur Universität gehörende Radiosender WVAS-FM sendet seit 1984.

Sport[Bearbeiten]

Die Sportteams der Alabama State University sind die Hornets. Die Hochschule ist Mitglied der Southwestern Athletic Conference.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

32.36617-86.295733Koordinaten: 32° 21′ 58″ N, 86° 17′ 45″ W