Alain Oreille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alain Oreille
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Erste Rallye Rallye Frankreich 1984
Letzte Rallye Rallye Großbritannien 1995
Beifahrer FrankreichFrankreich Sylvie Oreille
FrankreichFrankreich Jean-Marc Andrié
FrankreichFrankreich Gilles Thimonier
FrankreichFrankreich Michel Roissard
FrankreichFrankreich Jacques Boyere
Team Renault Dealer Rallying UK
Société Diac
Simon Racing
Philips Renault Elf
Fahrzeug Renault 11 Turbo
Renault 5 GT Turbo
Renault Clio 16S
Renault Clio Williams
Renault Clio Maxi
Rallyes Siege Podien WP
28 1 2 0
Punkte 68
Stand: 05.10.2014[1]


Alain Oreille (* 22. April 1953 in Martigues) ist ein ehemaliger französischer Rallyefahrer.

Alain Oreille begann seine Laufbahn 1974 und fuhr bis 1996 Autorennen. Zweimal, 1989 und 1990, gewann er die Fahrer-Weltmeisterschaft für Gruppe-N-Fahrzeuge. In den 1990er-Jahren war er, der meistens mit seiner Ehefrau Sylvie als Copilotin fuhr, Werksfahrer bei Renault in der französischen Rallyemeisterschaft.

Mit seinem Sieg bei der Rallye Elfenbeinküste 1989 – damals ein Lauf zu Rallye-Weltmeisterschaft – schrieb Oreille ein kleines Stück Motorsportgeschichte. Er ist bis heute der einzige Rallyefahrer, der mit einem Gruppe-N-Fahrzeug (Renault 5 GT Turbo) einen Weltmeisterschaftslauf gewinnen konnte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alain Oreille (ewrc-results.com am 5. Oktober 2014)