Alaknanda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alaknanda
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Alaknanda (oben) vereinigt sich bei Devprayag mit der Bhagirathi (unten links im Bild)

Die Alaknanda (oben) vereinigt sich bei Devprayag mit der Bhagirathi (unten links im Bild)

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Uttarakhand (Indien)
Flusssystem Ganges
Abfluss über Ganges → Golf von Bengalen
Ursprung am Zusammenfluss von Satopanth-Gletscher und Bhagirath Kharak-Gletscher
30° 46′ 51″ N, 79° 25′ 11″ O30.78093279.4196773750
Quellhöhe ca. 3750 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Vereinigung mit Bhagirathi bei Devprayag zum Ganges30.1451086277278.597457408905Koordinaten: 30° 8′ 42″ N, 78° 35′ 51″ O
30° 8′ 42″ N, 78° 35′ 51″ O30.1451086277278.597457408905
Länge 190 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 10.882 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
439 m³/s
Linke Nebenflüsse Dhauliganga, Nandakini, Pindar
Rechte Nebenflüsse Mandakini
Mittelstädte Srinagar
Kleinstädte Gauchar

Die Alaknanda (oder Alakananda; Sanskrit: अळकनन्दा) bildet den linken Quellfluss des Ganges.

Sie durchfließt den Himalaya im indischen Bundesstaat Uttarakhand in überwiegend südwestlicher Richtung. Der andere Quellfluss, die Bhagirathi, ist der längere der beiden.

Flusslauf[Bearbeiten]

Die Alaknanda entsteht am Zusammenfluss von Satopanth-Gletscher und Bhagirath Kharak-Gletscher in Uttarakhand. Sie trifft bei Devprayag nach 190 km auf die Bhagirathi. Hauptzuflüsse sind Mandakini, Nandakini und Pindar.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alaknanda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien