Alan Curtis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Schauspieler Alan Curtis - nicht zu verwechseln mit dem Barockmusikinterpreten Alan Curtis (Musiker)

Alan Curtis (* 24. Juli 1909 in Chicago, Illinois, USA; † 2. Februar 1953 in New York, USA; eigentlich: Harold Neberroth) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der Schauspieler arbeitete zunächst als Model für Herrenmode, ehe er 1936 sein Debüt als Schauspieler gab. Der hochgewachsene, dunkelhaarige Curtis stand zunächst bei MGM unter Vertrag. Nach seiner glaubhaften Darstellung des nichtsnutzigen Ehemannes von Joan Crawford in Mannequin schien er eine erfolgreiche Karriere vor sich zu haben. Die meisten nachfolgenden Filme entsprachen jedoch nicht mehr der Qualität seines ersten Erfolges und Curtis war rasch auf Nebenrollen in B-Filmen reduziert. Zu den wenigen Ausnahmen gehörte der Streifen Destiny von 1944, der ursprünglich als eine Episode für den Film Flesh and the Fantasy vorgesehen war, jedoch herausgenommen wurde. An der Seite von Gloria Jean spielte Curtis einen korrupten Polizisten, der durch die Begegnung mit einem blinden Mädchen eine moralische Läuterung erfährt. Unzufrieden mit seiner Karriere zog er sich 1951 ins Privatleben zurück und starb zwei Jahre später.

Alan Curtis war mit den Schauspielerinnen Priscilla Lawson und Ilona Massey verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]