Alan Eugene Magee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan Eugene Magee (* 13. Januar 1919 in Plainfield, New Jersey; † 20. Dezember 2003 in San Angelo, Texas) war ein US-Amerikaner, der einen ungebremsten Sturz aus ca. 6.000 Meter Höhe überlebte.

Magee, als jüngstes von sechs Geschwistern in Plainfield im US-Bundesstaat New Jersey geboren, hatte sich unmittelbar nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor freiwillig zu den US Army Air Forces gemeldet. 1943 gehörte er als MG-Schütze im Range eines Staff Sergeants zur zehn-Mann-Crew eines in England stationierten B-17-Bombers mit dem Spitznamen Snap! Crackle! Pop!, der zu Angriffen auf Ziele im deutsch besetzten Frankreich eingeteilt war.

Am 3. Januar 1943 nahm die Snap! Crackle! Pop! zusammen mit 84 weiteren B-17-Bombern an einem Angriff auf die U-Boot-Bunker von St. Nazaire teil. Über dem Zielgebiet gerieten die Flugzeuge in starkes Flakfeuer, wobei die Snap! Crackle! Pop! getroffen und stark beschädigt wurde. Zusätzlich schoss ein deutsches Jagdflugzeug Teile der rechten Tragfläche ab, so dass der Bomber abstürzte.

Magee stellte fest, dass sein Fallschirm bei dem Angriff unbrauchbar geworden war und entschloss sich, trotz der großen Höhe ohne Schirm aus dem abstürzenden Flugzeug zu springen. Er verlor rasch das Bewusstsein und stürzte im freien Fall etwa 6000 Meter tief, bevor er auf das Glasdach des Bahnhofs von St. Nazaire aufschlug.

Von dort wurde Alan Magee geborgen und mit zahlreichen Knochenbrüchen, teilweise schwerwiegenden äußeren und inneren Verletzungen sowie 28 durch Splitter von Flakgeschossen hervorgerufenen Wunden in ein deutsches Lazarett eingeliefert. Nach zweieinhalb Monaten in Behandlung konnte er in ein Kriegsgefangenenlager überstellt werden, wo er bis zum Kriegsende im Mai 1945 blieb.

Nach seiner Befreiung wurde Magee mit der Air Medal und dem Purple Heart ausgezeichnet. Er arbeitete bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1979 in der Luftfahrtindustrie und wurde zusammen mit zwei weiteren Überlebenden der Snap! Crackle! Pop!-Crew bei einem Besuch in St. Nazaire am 3. Januar 1993 von der Stadt geehrt.

Magee starb am 20. Dezember 2003 im Alter von 84 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls und Nierenversagen.