Alan Napier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan Napier (* 7. Januar 1903 in Birmingham, England; † 8. August 1988 in Santa Monica, Kalifornien; eigentlich Alan William Napier-Clavering) war ein britischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Alan Napier wurde 1903 als Alan William Napier-Clavering in Birmingham geboren. Sein Cousin war Neville Chamberlain, der von 1937 bis 1940 Premierminister von Großbritannien war.[1] Obwohl niemand in Napiers Familie zuvor eine Theaterkarriere eingeschlagen hatte, wollte er bereits in jungen Jahren Schauspieler werden. Nach dem Besuch des Clifton College studierte er an der Royal Academy of Dramatic Art. Daraufhin schloss er sich den Oxford Players an, zu denen auch John Gielgud and Robert Morley gehörten.

In den 1930er Jahren stand Napier regelmäßig auf den Theaterbühnen des Londoner West End und spielte gelegentlich in britischen Filmen mit. 1939 ging er nach New York, wo er 1940 mit Gladys George in dem Bühnenstück Lady in Waiting am Broadway auftrat. In Hollywood wurde der 1,98 Meter große Napier in der Folge ein vielbeschäftigter Nebendarsteller in Filmen wie Johanna von Orleans (Joan of Arc, 1948), Lassies Heimat (Hills of Home, 1948) oder als Cicero in der Shakespeare-Verfilmung Julius Caesar (1953). Ab 1949 war er häufig in US-amerikanischen Fernsehserien zu sehen. Seine bekannteste Rolle erhielt er jedoch erst 1966, als man ihn als Butler Alfred Pennyworth in der Fernsehserie Batman besetzte. Er hatte zunächst gezögert, das Angebot anzunehmen, spielte aber letztlich den Butler in 115 Folgen, bis die Serie 1968 eingestellt wurde. Ihm zu Ehren gab Tim Burton dem Joker in seiner Kinoadaption Batman (1989) den Namen Jack Napier.[2][3] Für Walt Disney kam Alan Napier auch als Synchronsprecher zum Einsatz. So sprach er 1963 die Rolle des Sir Pellinore in Die Hexe und der Zauberer.

Von 1930 bis 1944 war Alan Napier mit Emily Nancy Bevill Pethybridge verheiratet. 1944 trat er mit Aileen Dickens Downing alias Gypsy Raine vor den Traualtar. Die Ehe währte bis zu ihrem Tod im Jahr 1961. Napier hatte mit Pethybridge eine leibliche Tochter, Jennifer Nichols, und adoptierte Raines Tochter Jennifer Raine Bissell.[4] Sein Enkel ist der neuseeländische Schauspieler Marshall Napier. Dessen Tochter Jessica Napier und Neffe James Napier sind ebenfalls als Schauspieler tätig.

Alan Napier starb 1988 im Alter von 85 Jahren an einer Lungenentzündung in Santa Monica im Berkeley East Convalescent Hospital. Bereits ein Jahr zuvor hatte er einen Schlaganfall erlitten.[1] In der Chapel Of The Pines Crematory in Los Angeles wurde er beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Alan Napier, Actor, Dies at 85. In: The New York Times, 9. August 1988.
  2. Bill van Heerden: Film and Television In-Jokes. McFarland, 1998, S. 13.
  3. Jon Sandys: Movie Mavericks: Trivia from the Filmmaking Fringes. Virgin Books, 2006, S. 152.
  4. Burt A. Folkart: Obituaries: Alan Napier, 85; Played Butler to Batman in ’60s TV Series. In: Los Angeles Times, 9. August 1988.