Alan Rough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Alan Rough
Spielerinformationen
Voller Name Alan Roderick Rough [1]
Geburtstag 25. November 1951
Geburtsort GlasgowSchottland
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1969–1982
1982–1988
1988
1988–1989
1989
1989–1990
Partick Thistle
Hibernian Edinburgh
Orlando Lions
Celtic Glasgow
Hamilton Academical
Ayr United
409 (0)
175 (0)

5 (0)
5 (0)
1 (0)
Nationalmannschaft
1976–1986 Schottland 53 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alan Roderick Rough (* 25. November 1951 in Glasgow) ist ein ehemaliger schottischer Fußballtorhüter. Er kam zu über 50 Einsätzen in der schottischen Nationalmannschaft und nahm an drei Weltmeisterschaften teil. In seiner langen Klubkarriere spielte er hauptsächlich bei Hibernian Edinburgh und Partick Thistle.

Karriere[Bearbeiten]

Klubkarriere[Bearbeiten]

Nachdem er sein Debüt im Alter von 18 Jahren am Ende der Saison 1969/70 gab, absolvierte er insgesamt 409 Ligaspiele für Partick Thistle. 1971 gewann er mit Partick durch einen 4:1-Erfolg über Celtic Glasgow den schottischen Ligapokal. 1981 wurde er von den schottischen Journalisten zum Fußballer des Jahres gewählt. 1982 wechselte er zu Hibernian Edinburgh.

1988 wurde er von Andy Goram, der ihn auch in der Nationalmannschaft verdrängte, ersetzt. Er wechselte anschließend in die American Soccer League zu den Orlando Lions, kehrte aber schon kurze Zeit später nach Schottland zurück und ließ seine Profilaufbahn bei Celtic Glasgow, Hamilton Academical und Ayr United ausklingen.

Internationale Karriere[Bearbeiten]

Rough nahm an den Weltmeisterschaften und 1978, 1982 und 1986 teil. Er spielte insgesamt 53-mal und war damit lange Zeit Rekordnationaltorhüter, erst Jim Leighton überholte ihn. In 16 seiner 53 Länderspiele blieb Rough ohne Gegentreffer. Am 10. September 1985 absolvierte Rough seinen vorletzten im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales. Er wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt, weil Leighton seine Kontaktlinsen verloren hatte. Das Ergebnis, das durch einen Elfmeter von Davie Cooper erzielt wurde, bedeutete, dass Schottland in ein Qualifikationsspiel gegen Australien ziehen konnte. Das Spiel wurde vom Tod des schottischen Nationaltrainers Jock Stein überschattet, der während des Spiels kollabierte und starb. Rough wurde zwar für die Endrunde nominiert, spielte aber nicht und kam nur zu einem weiteren Einsatz im Nationaldress.

Weitere Karriere[Bearbeiten]

Anfang der 1990er war Rough einige Zeit Trainer des Amateurklubs Glenafton Athletic. Heute moderiert er zusammen mit Ewan Cameron ein Fußballshow im Radio, welche zweimal die Woche ausgestrahlt wurde. Zudem schreibt er eine Kolumne in der schottischen Ausgabe des Daily Mirrors.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf der Seite der London hearts
  2. Vorstellung der Sendung