Alan Ruck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Ruck (2006)

Alan Ruck (* 1. Juli 1956 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Erstmals international bekannt wurde Ruck 1986 in John Hughes Highschool-Komödie Ferris macht blau, dort spielte er den Schulfreund Cameron Frye von Matthew Broderick. Obwohl er damals bereits 29 Jahre alt war, nahm ihm das Publikum die Rolle des 18-jährigen Teenagers ab. Zuvor hatte er schon in Teeniestreifen wie Bad Boys – Klein und gefährlich und Class mitgespielt, weswegen er dem weiteren Umfeld des so genannten Brat Packs zugeordnet wurde. 1994 hatte er eine Nebenrolle im Action-Blockbuster Speed mit Keanu Reeves und Sandra Bullock. Später folgten größere Rollen in Twister, Im Dutzend billiger sowie Star Trek: Treffen der Generationen, worin er den Nachfolger von Captain Kirk - Captain John Harriman - verkörperte.

Von 1996 bis 2002 spielte er in der Sitcom Chaos City den zynischen und frauenfeindlichen Stuart.

Seit 2005 spielt Alan Ruck in der Broadway-Version des Films The Producers die Rolle des Leo Bloom. Zum Start der Show und im Film wurde diese Rolle von Matthew Broderick gespielt.

Privatleben[Bearbeiten]

Alan wurde in Cleveland, Ohio geboren. Später besuchte er die Parma Senior High School in Parma, Ohio und war Studienabsolvent auf der University of Illinois.

Im Jahr 1984 heiratete er Claudia Stefany, mit der er zwei Kinder hat, Tochter Emma und Sohn Sam. Im Jahr 2005 ließen sie sich scheiden.

Seit dem 4. Januar 2008 ist Ruck mit der Schauspielerin Mireille Enos verheiratet, mit der er seit dem 23. September 2010 eine gemeinsame Tochter hat.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alan Ruck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]