Alawerdi-Kloster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

42.03416666666745.372222222222Koordinaten: 42° 2′ 3″ N, 45° 22′ 20″ O

Karte: Georgien
marker
Alawerdi-Kloster
Magnify-clip.png
Georgien
Alawerdi-Kloster

Das Alawerdi-Kloster (georgisch: ალავერდი, ალავერდის მონასტერი) ist ein orthodoxes Kloster in der Region Kachetien in Georgien. Es liegt im Osten Georgiens, in der Nähe des gleichnamigen Dorfes, 25 Kilometer von der Stadt Achmeta entfernt. Das Kloster wurde im 4. Jahrhundert von Ioseb Alawerdeli (Ioseb von Alawerdi) begründet. Im 11. Jahrhundert wurde eine neue größere Kirche des Klosters von Kwirike III. (König von Kachetien) errichtet. Dieses Gebäude ist noch heute eine Hauptkirche des Alawerdi-Klosters und unter dem Namen „Alawerdi-Dom“ (georgisch: ალავერდის ტაძარი) bekannt. Der Dom ist die drittgrößte Kirche in Georgien (nach der Sameba-Kathedrale und der Swetizchoweli-Kathedrale) und mit 50 Metern die zweithöchste nach der Sameba-Kathedrale.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alawerdi-Kloster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien