Albé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albé
Wappen von Albé
Albé (Frankreich)
Albé
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Villé
Gemeindeverband Canton de Villé.
Koordinaten 48° 21′ N, 7° 19′ O48.3569444444447.3186111111111301Koordinaten: 48° 21′ N, 7° 19′ O
Höhe 274–901 m
Fläche 10,83 km²
Einwohner 470 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km²
Postleitzahl 67220
INSEE-Code

Blick auf Albé

Albé (deutsch Erlenbach) ist eine französische Gemeinde mit 470 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Sélestat-Erstein, zum Kanton Villé und zum Gemeindeverband Canton de Villé.

Geografie[Bearbeiten]

Das Dorf liegt in den Vogesen nur zwei Kilometer nordöstlich von Villé am linken Ufer des Flusses Giessen. Der mit 901 m höchste Punkt im stark bewaldeten Gemeindegebiet ist der Ungersberg. Zu Albé gehört der Ortsteil Albéville.

Nachbargemeinden von Albé sind Le Hohwald im Norden, Andlau im Nordosten, Reichsfeld im Osten, Saint-Pierre-Bois im Südosten, Triembach-au-Val und Villé im Süden, Saint-Martin im Westen sowie Breitenbach im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Albé trägt seinen heutigen Namen seit 1867 bzw. erneut seit 1918. Davor hieß der Ort Erlenbach.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 501 501 439 457 439 457 473

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien