Alban Gerhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alban Gerhardt (2014)

Alban Gerhardt (* 1969 in Berlin) ist ein deutscher Cellist.

Gerhardt wurde in eine Berliner Musikerfamilie hineingeboren. Mit acht Jahren begann er das Cellospiel. Er lernte und studierte u. a. bei Boris Pergamenschikow in Köln, Markus Nyikos und Frans Helmerson. Gerhardt debütierte 1987 mit Joseph Haydns Cellokonzert D-Dur.

Er hat über 45 verschiedene Cellokonzerte aufgeführt, darunter einige Raritäten. Auch die Zusammenarbeit mit lebenden Komponisten wie Unsuk Chin, Peteris Vasks, Brett Dean, Jörg Widmann, Matthias Pintscher und Mathias Hinke dokumentiert sein Interesse an der Erweiterung des Repertoires. Neben seiner intensiven solistischen Tätigkeit hat die Kammermusik in Alban Gerhardts Schaffen eine wichtige Bedeutung: Bei internationalen Festivals wie den Londoner Proms und dem Edinburgh Festival und in renommierten Sälen wie der Wigmore Hall in London, der Berliner Philharmonie, der Suntory Hall in Tokio und dem Pariser Chatelet musiziert er regelmäßig mit Kollegen wie Steven Osborne, Cécile Licad, Lars Vogt, Christian Tetzlaff, Lisa Batiashvili, Julia Fischer, Tabea Zimmermann, Emmanuel Pahud und dem Artemis Quartett.

Er ist 2002 – 2015 Artist in Residence bei der Oregon Symphonie in Portland, Oregon.

Alban Gerhardts CD-Einspielungen sind mehrfach ausgezeichnet worden, darunter Echo Klassik Preise 1998 und 2003. Zum Auftakt einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem britischen Label Hyperion hat er im letzten Jahr mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra unter Carlos Kalmar konzertante Werke von Eugen d’Albert, Ernst von Dohnanyi und George Enescu eingespielt; für die Aufnahme erhielt er den Midem Classical Award 2006 in Cannes. 2007 erschien seine erste Duo-CD mit Steven Osborne mit Werken von Dmitri Schostakowitsch und Alfred Schnittke, und im Winter die zweite Auflage in der Serie Das romantische Cellokonzert mit den Konzerten von Robert Schumann, Friedrich Gernsheim, Robert Volkmann und Albert Dietrich, aufgenommen mit dem Rundfunksinfonieorchester Berlin unter Hannu Lintu. Für verschiedene Firmen wie EMI, Harmonia Mundi, Chandos und das BBC Music Magazin hat er Konzerte von Johannes Brahms, Antonín Dvořák, Samuel Barber, Frank Bridge, Anton Rubinstein und Lennox Berkeley aufgenommen, außerdem einige Recital-CDs.

Gerhardt spielt ein Cello aus der Werkstatt von Matteo Goffriller. Er lebt in Berlin.

Weblinks[Bearbeiten]