Albert Gutterson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Gutterson bei den Olympischen Spielen 1912

Albert Lovejoy Gutterson (* 23. August 1887 in Andover (Vermont); † 7. April 1965 in Burlington (Vermont)) war ein US-amerikanischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,85 m betrug sein Wettkampfgewicht 81 kg.

Bei den Olympischen Spielen 1912 gewann Albert Gutterson den Weitsprung mit Olympischem Rekord von 7,60 Meter; er hatte 39 Zentimeter Vorsprung auf den Kanadier Calvin Bricker, der Zweiter wurde. Gutterson verpasste damit den seit 1900 bestehenden Weltrekord des Iren Peter O'Connor nur um einen Zentimeter.

Nach abgeschlossenem Ingenieurstudium leitete Gutterson seine eigene Werkzeugfabrik.

Quellen[Bearbeiten]

  • Bill Mallon/Ian Buchanan: Quest for Gold, New York City 1984 ISBN 0-88011-217-4
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics, Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albert Gutterson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien