Albert Mayaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Wasserball
FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Sommerspiele
Gold 1924 Paris Wasserball

Albert Mayaud (* 1899; † 14. August 1987) war ein französischer Schwimmer und Wasserballspieler.

Mayaud nahm erstmals an den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen teil, wo er mit der französischen Wasserballmannschaft teilnahm und auch mit der 4x200m-Freistilstaffel antrat. In beiden Wettbewerben blieb er erfolglos, im Wasserball schied man sogar in der ersten Runde gegen Brasilien aus. Vier Jahre später, bei den Olympischen Spielen in Paris, nahm er erneut mit der Wasserballmannschaft teil, die nach einem 3:0 im Finale über Belgien die Goldmedaille gewann. Im Viertelfinale gegen die Niederlande, das mit 6:3 gewonnen wurde, warf er ein Tor und im Halbfinale gegen Schweden, das mit 4:2 gewonnen werden konnte, zwei. Seine Teamkollegen, mit denen er die Medaille gewann, waren Paul Dujardin, Georges Rigal, Noël Delberghe, Henri Padou, Robert Desmettre und Albert Deborgies.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Albert Mayaud in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)