Albert Rocas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Rocas
Albert Rocas

Albert Rocas, am 12. Oktober 2008

Spielerinformationen
Voller Name Albert Rocas Comas
Geburtstag 16. Juni 1982
Geburtsort Palafrugell, Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierSpanier spanisch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Naturhouse La Rioja
Trikotnummer 22
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1997–2000 SpanienSpanien BM Granollers
2000–2003 SpanienSpanien BM Valladolid
2003–2007 SpanienSpanien Portland San Antonio
2007–2013 SpanienSpanien FC Barcelona
2013–2014 DanemarkDänemark KIF Kolding København
2014– SpanienSpanien Naturhouse La Rioja
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 158 (545)[1]

Stand: 2. Juni 2014

Albert Rocas

Albert Rocas Comas (* 16. Juni 1982 in Palafrugell, Spanien) ist ein spanischer Handballspieler. Er ist 1,88 m groß und wiegt 84 kg.

Rocas, der für den spanischen Club Naturhouse La Rioja spielt und für die spanische Nationalmannschaft aufläuft, wird in der Regel auf Rechtsaußen eingesetzt.

Albert Rocas begann in der Schule mit dem Handballspiel. Mit 15 Jahren wurde von BM Granollers entdeckt und kam ins Jugendinternat; 2000 wechselte er zu BM Valladolid. Hier bestritt er auch seine ersten Ligaspiele in der spanischen Liga ASOBAL und gewann 2003 mit der Copa ASOBAL seinen ersten Titel. 2003 ging er zum Spitzenclub Portland San Antonio, wo er 2004 den Europapokal der Pokalsieger, 2005 die spanische Meisterschaft und 2006 den spanischen Supercup gewann. 2007 zog es ihn – als waschechten Katalanen – zum FC Barcelona. Mit Barcelona gewann er 2011, 2012 und 2013 die Meisterschaft, sowie 2011 die EHF Champions League. 2013 unterschrieb er einen Vertrag beim dänischen Erstligisten KIF Kolding København.[2] Mit KIF gewann er 2014 die dänische Meisterschaft. Seit dem Sommer 2014 läuft er für den spanischen Erstligisten Naturhouse La Rioja auf.[3]

Albert Rocas hat bisher 158 Länderspiele für die spanische Nationalmannschaft bestritten, bei denen er 545 Tore warf. Er gewann Gold bei der Weltmeisterschaft 2005 sowie Silber bei der Europameisterschaft 2006. Bei der Handballweltmeisterschaft 2007 in Deutschland stand er nur im erweiterten Aufgebot der Spanier und nahm nicht an der Endrunde teil. Bei den Olympischen Spielen 2008 errang er mit dem spanischen Team die Bronzemedaille und stand im All-Star-Team. Ebenfalls Bronze gewann Rocas bei der Weltmeisterschaft 2011. 2013 war er Mitglied der spanischen Weltmeister-Mannschaft. Bei der Europameisterschaft 2014 in Dänemark gewann er Bronze.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albert Rocas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Equipo Nacional Absoluto Masculino
  2. www.hbold.dk: Rocas præsenteret i KIF, abgerufen am 20. August 2013
  3. www.mundodeportivo.com: El internacional Albert Rocas regresa a España, al Naturhose La Rioja, abgerufen am 12. Juni 2014