Albertaceratops

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albertaceratops
Albertaceratops nesmoi, Lebendrekonstruktion

Albertaceratops nesmoi, Lebendrekonstruktion

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (mittleres Campanium)[1]
80,6 bis 76,4 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Marginocephalia
Ceratopsia
Neoceratopsia
Ceratopsidae
Centrosaurinae
Albertaceratops
Wissenschaftlicher Name
Albertaceratops
Ryan, 2007
Art
  • Albertaceratops nesmoi

Albertaceratops („Horngesicht von Alberta“) ist eine Gattung ceratopsischer Dinosaurier (Ceratopsia) aus der nordamerikanischen Oberkreide (mittleres Campanium) vor etwa 80 bis 76 Millionen Jahren. Bislang ist lediglich die Art (Typusart) Albertaceratops nesmoi bekannt, die eine Körperlänge von etwa sechs Metern erreichte.

Dieser Dinosaurier ist ein basaler Vertreter der Centrosaurinae, ein Untertaxon der Ceratopsia mit vergleichsweise kurzem Nackenschild, deren Vertreter sich gewöhnlich durch ein ausladendes Nasenhorn in Verbindung mit verhältnismäßig kleinen Überaugenhörnern auszeichnen.

Fundgeschichte[Bearbeiten]

Der damalige Student Michael J. Ryan fand 2001 Fossilien dieses Dinosauriers, der wie alle Ceratopier ein quadrupeder Pflanzenfresser war, in der Oldman-Formation im Südosten der kanadischen Provinz Alberta, etwa 290 km südöstlich von Calgary. Diese für ihren Reichtum an Dinosaurierresten bekannten Gesteinsformation ist Teil der Judith-River-Formation. Weiteres Material aus der Judith-River-Formation, das diesem Dinosaurier zugeordnet wurde, stammt aus dem nördlichen Mittelmontana, also aus dem US-Bundesstaat, der sich südlich an Alberta anschließt. Sechs Jahre später beschrieb Ryan, zu dieser Zeit Kurator für Wirbeltierpaläontologie am Cleveland Museum of Natural History, die neue Gattung und Art erstmals wissenschaftlich. Den Gattungsnamen wählte er nach dem Fundort und mit dem Art-Epitheton ehrte er den Farmer Cecil Nesmo, der die Ausgrabung unterstützt hatte und auf dessen Gelände der Fund gemacht wurde. In seiner 2003 veröffentlichten Dissertation hatte Ryan den Dinosaurier noch als „Medusaceratops“ bezeichnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Albertaceratops ist von einem nahezu vollständigen Schädel (Holotypus TMP.2001.26.1) und weiteren Schädelresten bekannt. Die Nase trug einen knöchernen Kamm. Ungewöhnlich ist die Kombination von ausgeprägten, je etwa einen Meter langen Überaugenhörnern mit einem sonst typisch centrosaurinen Schädel. Die zwei nach außen weisenden großen Hornkerne auf dem Nackenschild sind ein charakteristisches Merkmal, das man bislang nur von den Ceratopsinae und Zuniceratops kannte. Zuniceratops war ein Ceratopier mit langen Hörnern, der der älteste bekannte Vertreter dieser Dinosaurierlinie in Nordamerika ist, zwölf Millionen Jahre älter als Albertaceratops. Mit seiner Merkmalskombination stellt sich Albertaceratops an den Beginn der Entwicklung der Centrosaurinae in Nordamerika und vermittelt zwischen Zuniceratops und jüngeren Formen mit kleineren Hörnern mit denen er näher verwandt ist.

Systematik[Bearbeiten]

Ceratopsidae 
 Centrosaurinae 

 Albertaceratops


 N.N. 
 Centrosaurini 

 Centrosaurus


     

 Styracosaurus



 Pachyrhinosaurini 

 Achelousaurus


     

 Pachyrhinosaurus





     

 Ceratopsinae



Literatur[Bearbeiten]

  • M. J. Ryan (2007): „A new basal centrosaurine ceratopsid from the Oldman Formation, southeastern Alberta“. Journal of Paleontology, 81 (2): 376–396. E-Text (HTML-Dokument)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs, 2010. ISBN 978-0-691-13720-9, S. 259 Online