Alberto Taveira Corrêa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen

Alberto Taveira Corrêa (* 26. Mai 1950 in Nova Lima) ist Erzbischof von Belém do Pará.

Leben[Bearbeiten]

Der Erzbischof von Belo Horizonte, João Resende Costa SDB, weihte ihn am 15. August 1973 zum Priester.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 24. April 1991 zum Weihbischof in Brasília und Titularbischof von Sinnipsa. Der Alterzbischof von Belo Horizonte, João Resende Costa SDB, spendete ihm am 6. Juli desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Serafím Fernandes de Araújo, Erzbischof von Belo Horizonte, und Arnaldo Ribeiro, Erzbischof von Ribeirão Preto. Als Wahlspruch wählte er PRO MUNDI VITA.

Am 27. März 1996 wurde er zum Erzbischof von Palmas ernannt. Am 30. Dezember 2009 wurde er zum Erzbischof von Belém do Pará ernannt und am 25. März des nächsten Jahres in das Amt eingeführt.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
--- Erzbischof von Palmas
1996-2009
Pedro Brito Guimarães
Orani João Tempesta OCist Erzbischof von Belém do Pará
seit 2009
---