Albignasee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albignasee (Lägh da l'Albigna)
Albignasee
Albignasee
Lage: Graubünden
Zuflüsse: diverse Bergbäche
Abflüsse: Albigna
Albignasee (Lägh da l'Albigna) (Schweiz)
Albignasee (Lägh da l'Albigna)
Koordinaten 770074 / 13335046.339.6475Koordinaten: 46° 19′ 48″ N, 9° 38′ 51″ O; CH1903: 770074 / 133350
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Gewichtsstaumauer
Bauzeit: 1959
Höhe der Bauwerkskrone: 115 m ü. M.
Kronenlänge: 759 m
Betreiber: Elektrizitätswerk der Stadt Zürich
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 1,13 km²
Stauseelänge 2 km
Speicherraum 926.000.000 m³
Gesamtstauraum: 670.000.000 m³
Einzugsgebiet 20,5 km²
Karte Albignasee.png
Detailkarte

Der Albignasee ist ein Stausee in der schweizerischen Gemeinde Vicosoprano im Kanton Graubünden. Der See liegt 2163 Meter über Meer und hat eine maximale Tiefe von 108 m.

Zu erreichen ist der Stausee vom Bergell aus. Vom Weiler Pranzaira kann man den Stausee mit einer Seilbahn besuchen oder man erklimmt die ca. 1000 Höhenmeter zu Fuss.

Eingebettet ist der See zwischen dem Piz dal Päl (2618 m ü. M.), der Punta da l’Albigna (2893 m ü. M.) und dem Piz Cacciabella (2980 m ü. M.). Im Süden des Sees reichte der Albignagletscher früher bis ans Ufer.

Geschichte[Bearbeiten]

Fertiggestellt wurde die Staumauer Albigna 1959.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albigna lake – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien