Alchemy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Mikroprozessor-Familie namens Alchemy der Firma Raza Microelectronics; für das gleichnamige Live-Album der britischen Rockband Dire Straits siehe Alchemy: Dire Straits Live.
Alchemy
Produzenten:
Befehlssatz: MIPS
Mikroarchitektur: MIPS

Alchemy ist eine Mikroprozessor-Familie der Firma Raza Microelectronics (kurz RMI). Die Prozessoren wurden am 13. Juni 2006 von Advanced Micro Devices im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an RMI abgegeben. RMI wird die Alchemy-Produktreihe weiterentwickeln und AMD diese weiterhin unter dem eigenen Namen vermarkten. RMI wurde von NetLogic Microsystems übernommen, ein Spezialist für Netzwerk-Komponenten, wiederum selbst im Februar 2012 von Broadcom akquiriert.

Architektur[Bearbeiten]

Der Alchemy basiert auf einer 32-Bit MIPS-Architektur mit zahlreichen Erweiterungen wie z. B. AES-Verschlüsselung und ähnlichem. Das Design ist auf einen geringen Stromverbrauch optimiert.

Einsatzgebiet[Bearbeiten]

Der Alchemy wird überwiegend in eingebetteten Systemen wie Webpads oder Set-Top-Boxen verbaut. Als Betriebssystem kommen Microsoft Windows CE.NET, VxWorks oder Linux zum Einsatz.

Modelle[Bearbeiten]

  • Au1000
  • Au1100
  • Au1200, Au1250
  • Au1310, Au1320, Au1350, Au1370, Au1380
  • Au1500, Au1550

Weblinks[Bearbeiten]