Alcipe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leonor de Almeida

Alcipe, eigentlich Leonor de Almeida Portugal Lorena e Alencastre, 4. Marquessa de Alorna (* 31. Oktober 1750 in Lissabon; † 11. Oktober 1839 ebendort), war eine portugiesische Adlige, Lyrikerin und Übersetzerin.

Sie gründete die so genannte „Sociedade da Rosa“ (Gesellschaft der Rose), eine antinapoleonische Institution. Alcipe hatte Aufenthalte in Wien und London. Sie war verheiratet mit dem Grafen von Oeynhausen und mit Madame de Stael befreundet.

Alcipe übersetzte zahlreiche Autoren ins Portugiesische, darunter Horaz, Alexander Pope, Christoph Martin Wieland, Edward Young und Alphonse de Lamartine. In ihrer Lyrik war sie romantischen wie auch klassizistischen Tendenzen zugeneigt, gleichzeitig aber auch eine Anhängerin der Aufklärung.

Literatur[Bearbeiten]

  • Knaurs Lexikon der Weltliteratur, Bechtermünz Verlag, 1999.