Alcons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alcons ist das englischsprachige Akronym von Articulation Loss of Consonants, das den Artikulationsverlust für Konsonanten bezeichnet.

Der Alcons gibt als Maß des Verständlichkeitsgrades den Anteil in Prozent wieder, wie viele Worte beziehungsweise Konsonanten nicht richtig verstanden wurden. In die Berechnung des Alcons fließen unterschiedliche Faktoren wie die Nachhallzeit, der Abstand zwischen Schallquelle und Schallempfänger, das Raumvolumen, der Bündelungsgrad der Schallquelle und der Hallradius ein. Das heißt, der Nachhall und die Richtcharakteristik der Schallquellen werden zwar berücksichtigt, nicht aber die Störgeräusche (der Störschall).

STI 0–0,3 0,3–0,45 0,45–0,6 0,60–0,75 0,75–1,0
  unverständlich
(unintelligible)
schlecht
(poor)
genügend
(fair)
gut
(good)
ausgezeichnet
(excellent)
Alcons 100 % – 33 % 33 % – 15 % 15 % – 7 % 7 % – 3 % 3 % – 0 %

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]