Aldan (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aldan
Алдан
Einzugsgebiet und Verlauf des Aldan

Einzugsgebiet und Verlauf des Aldan

Daten
Gewässerkennzahl RU18030600112117300000011
Lage Republik Sacha (Russland)
Flusssystem Lena
Abfluss über Lena → Arktisches Meer
Quelle im Stanowoigebirge an der Grenze zu Oblast Amur
56° 25′ 19″ N, 123° 47′ 41″ O56.421944444444123.79472222222
Mündung in die Lena63.446212129.55352772Koordinaten: 63° 26′ 46″ N, 129° 33′ 13″ O
63° 26′ 46″ N, 129° 33′ 13″ O63.446212129.55352772
Mündungshöhe 72 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 2273 km[1][2]
Einzugsgebiet 729.000 km²[1][2]
Abfluss am Pegel Verkhoyanskiy Perevoz[3]
AEo: 696.000 km²
Lage: 151 km oberhalb der Mündung
MNQ 1942/1999
MQ 1942/1999
Mq 1942/1999
MHQ 1942/1999
318 m³/s
5245 m³/s
7,5 l/s km²
19.471 m³/s
Linke Nebenflüsse Amga, Ameditschi, Bilir, Notora, Tatta
Rechte Nebenflüsse Timpton, Utschur, Maja, Allach-Jun, Chanda, Tyry, Östliche Chandyga, Tompo, Chandyga, Seligdar, Baraiy, Bolschoi Nimnyr, Tumara
Kleinstädte Tommot, Chandyga
Gemeinden Ust-Maja, Eldikan
Schiffbar 1600 km
Aldan bei Tommot

Aldan bei Tommot

Der 2.273 km lange Aldan (jakutisch für „goldhaltig“; russisch Алда́н) ist ein rechter Nebenfluss der Lena in der russischen Republik Sacha (Jakutien).

Er entspringt im Stanowoigebirge in Russland westlich der Stadt Nerjungri. Von dort aus fließt er durch das Aldanhochland in nordöstlicher Richtung und kommt dabei in ein stets breiter werdendes Tal, um sich allmählich in Richtung Osten zu wenden. Rund 150 km nördlich von Jakutsk mündet er in den Mittellauf der Lena. Sein Einzugsgebiet umfasst 729.000 km².[1]

Die größten Zuflüsse des auf rund 1600 km Länge schiffbaren Aldan sind flussabwärts betrachtet:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aldan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Aldan im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b Artikel Aldan in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  3. Aldan am Pegel Verkhoyanskiy Perevoz – hydrographische Daten bei R-ArcticNET