Aldege „Baz“ Bastien Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Aldege „Baz“ Bastien Award ist eine Eishockey-Trophäe der AHL, die alljährlich an den besten Torhüter der Saison vergeben wird.

Die Trophäe ist benannt nach Aldege „Baz“ Bastien, der von 1945 bis 1949 für die Pittsburgh Hornets in der AHL im Tor stand. Später wurde er Trainer und General Manager des Teams und führte es 1967 zum Gewinn des Calder Cup. 1983 starb Bastien, damals Manager des NHL-Teams Pittsburgh Penguins, weshalb bereits ein Jahr später dieser Preis seinen Namen trug.

Gewinner[Bearbeiten]

Jahr Spieler Team
2014 Jake Allen Chicago Wolves
2013 Niklas Svedberg Providence Bruins
2012 Yann Danis Oklahoma City Barons
2011 Brad Thiessen Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2010 Jonathan Bernier Manchester Monarchs
2009 Cory Schneider Manitoba Moose
2008 Michael Leighton Albany River Rats
2007 Jason LaBarbera Manchester Monarchs
2006 Dany Sabourin Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2005 Ryan Miller Rochester Americans
2004 Jason LaBarbera Hartford Wolf Pack
2003 Marc Lamothe Grand Rapids Griffins
2002 Martin Prusek Grand Rapids Griffins
2001 Dwayne Roloson Worcester IceCats
2000 Martin Brochu Portland Pirates
1999 Martin Biron Rochester Americans
1998 Scott Langkow Springfield Falcons
1997 Jean-François Labbé Hershey Bears
1996 Manny Legace Springfield Falcons
1995 Jim Carey Portland Pirates
1994 Frédéric Chabot Hershey Bears
1993 Corey Hirsch Binghamton Rangers
1992 Félix Potvin St. John’s Maple Leafs
1991 Mark LaForest Binghamton Rangers
1990 Jean-Claude Bergeron Canadiens de Sherbrooke
1989 Randy Exelby Canadiens de Sherbrooke
1988 Wendell Young Hershey Bears
1987 Mark LaForest Adirondack Red Wings
1986 Sam St. Laurent Maine Mariners
1985 Jon Casey Baltimore Skipjacks
1984 Brian Ford Fredericton Express

Weblinks[Bearbeiten]