Alec Station

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Unter dem Codenamen „Alec Station“ wurde im Jahr 2006 in der breiten Öffentlichkeit eine Organisation bekannt, welche seit etwa Mitte 1996 damit beauftragt war, Osama bin Laden zu finden, zu observieren und in den späteren Jahren ihn verhaften zu lassen oder zu liquidieren.

Die Organisation war eine Spezialabteilung des US-amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA und wurde nach neun Jahren ohne nennenswerte Erfolge trotz hoher Ausgaben im Jahr 2005 aufgegeben. Es wurde berichtet, dass trotz immensen Geldeinsatzes die Abteilung schlecht ausgerüstet war und kaum Mitglieder mit geeigneten Fremdsprachenkenntnissen hatte. Dies wird als ein Hinweis gewertet, dass die CIA nie wirklich an bin Ladens Ergreifung interessiert war.

Da man mit der Tötung von Abu Musab az-Zarqawi am 7. Juni 2006 einen Erfolg im so bezeichneten Krieg gegen den Terror präsentieren konnte, wurde die Auflösung der Abteilung erst ein Jahr später publik gemacht.

Weblinks[Bearbeiten]