Aleksandar Đorđević

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt vom Basketballspieler Aleksandar Đorđević. Für den gleichnamigen Erbauer des Königspalastes in Belgrad siehe Aleksandar Đorđević (Architekt) Für den Fußballspieler (* 1981) siehe Aleksandar Djordjevic (Fußballspieler).
Basketballspieler
Aleksandar Đorđević
Spielerinformationen
Geburtstag 26. August 1967
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien
Größe 188 cm
Position Point Guard
Vereine als Aktiver
1986–1992 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Partizan Belgrad
1992–1994 ItalienItalien Phillips/Recaro Milano
1994–1996 ItalienItalien Filodoro/Teamsystem Bologna
1996–1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
1997–1999 SpanienSpanien FC Barcelona
1999–2002 SpanienSpanien Real Madrid
2003–2005 ItalienItalien Scavolini Pesaro
000002005 ItalienItalien Armani Jeans Milano
Nationalmannschaft
Jugoslawien
Serbien
Vereine als Trainer
2006–2007 ItalienItalien Armani Jeans Milano
Seit002011 ItalienItalien Benetton Treviso

Aleksandar „Saša“ Đorđević (kyrillisch Александар „Саша“ Ђорђевић; * 26. August 1967 in Belgrad, Jugoslawien) ist ein ehemaliger serbischer Basketballspieler. Er bestritt für die Vorgängermannschaften der serbischen Basketballnationalmannschaft 108 Spiele. Bei der Basketball-Europameisterschaft 1997 gelang ihm in einem Spiel gegen Kroatien ein Drei-Punkte-Wurf praktisch mit der Schlusssirene zum 64:62 für Serbien. Er beendete seine Karriere mit einem letzten Spiel in der Belgrader Arena am 3. Juli 2005. Er war von Anfang 2006 bis 2007 Trainer des italienischen Basketballvereins Armani Jeans Milano und ist seit dem 28. Januar 2005 UNICEF-Botschafter von Serbien.

Aleksandar Đorđević wurde im Mai 2008 als eine der fünfzig bedeutenden Persönlichkeiten des Basketballsport in Europa geehrt. Die Ehrung erfolgte durch die Euroleague Basketball im Rahmen einer offiziellen Zeremonie im Palacio de Deportes de la Comunidad de Madrid, in Madrid (Spanien).[1]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Jugoslawische Liga – 1987, 1992
  • Jugoslawischer Cup – 1989, 1992
  • Euroleague – 1992
  • Spanische Liga – 1997, 2000
  • Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta
  • Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft – 1998
  • Eurobasket
    • Gold – 1991, 1995, 1997
    • Silber – 1987
    • Bronze – 1999

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 50 Contributors, Honored in Madrid Website Euroleague Basketball. Abgerufen 21. Oktober 2011.

Weblinks[Bearbeiten]