Aleksandar Šapić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aleksandar Šapić

Aleksandar Šapić (kyrillisch Александар Шапић; * 1. Juni 1978 in Belgrad) ist ein serbischer Wasserballspieler.

Er ist 191 cm groß und 105 kg schwer. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Montreal gewann er mit der Nationalmannschaft Serbien-Montenegros die Goldmedaille. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen erhielt er eine Silbermedaille, bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney eine Bronzemedaille und wurde dort auch jeweils Torschützenkönig. Bei der Weltliga 2005 in Belgrad gewann er mit der serbischen Mannschaft die Goldmedaille. Am 10. September 2006 holte er mit der serbischen Nationalmannschaft die Europameisterschaft in Belgrad, den ersten Titel unter dem neuen Namen.

Šapić spielte seit seinem Weggang von VK Becej (2001) in der starken italienischen Liga für RN Camogli und RN Savona und gewann mit Savona 2005 die LEN-Trophy.

2006 erfolgte der Wechsel in die russische Liga zu Shturm 2002 Tschechov. Dort erhielt er einen Drei-Jahres-Vertrag, der ihm jährlich 300.000 $ einbringt. Dieser Vertrag macht ihn derzeit zum bestbezahlten Wasserballer.

Bisherige Mannschaften

Team Nr. von/bis
Shturm 2002 Tschechov 10 2006–
RN Savona 10 2004–2006
RN Camogli 10 2001–2004
VK Becej –2001