Aleksotas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aleksotas (deutsch: Alexoten, älter auch: Ellixeten) ist ein Stadtteil im litauischen Kaunas, am linken Flussufer des Nemunas. Die Altstadt Kaunas ist über die Aleksotas-Brücke erreichbar. Im Westen von Aleksotas liegt Marvelė, südlich Julijanava, östlich Freda.

In den 1990er Jahren wurde in Aleksotas die neue St.-Kasimir-Kirche errichtet, die einen Holzbau von 1921 ersetzte.

Auf dem Gebiet des Stadtteils befinden sich das S. Darius ir S. Girėnas Aerodrome, der Wissenschafts- und Technologiepark „Technopolis“ und die Glasfabrik UAB „Kauno stiklas“. Zu den Kultureinrichtungen zählen das Kulturzentrum Aleksotas und das Litauische Luftfahrtmuseum Lietuvos Aviacijos Muziejus .

Der 1,03 ha große Jüdische Friedhof wurde im 19. Jahrhundert errichtet.

Söhne[Bearbeiten]

Der Mediziner Oskar Minkowski (1858–1931) und dessen Bruder, der Mathematiker und Physiker Hermann Minkowski (1864–1909), wurden hier geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

54.88333333333323.9Koordinaten: 54° 53′ N, 23° 54′ O