Aleutians East Borough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Alaska
Verwaltungssitz: Sand Point
Gründung: 1986
Demographie
Einwohner: 3141  (2010)
Bevölkerungsdichte: 0,2 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 38.880 km²
Wasserfläche: 20.781 km²
Karte
Karte von Aleutians East Borough innerhalb von Alaska

Der Aleutians East Borough (deutsch: Bezirk Östliche Aleuten) ist ein Bezirk im Bundesstaat Alaska der Vereinigten Staaten von Amerika. Hier leben 2697 Einwohner. Der Verwaltungssitz (Borough Seat) ist Sand Point.

Der Bezirk hat eine Fläche von 38.880 Quadratkilometern, das ist etwas mehr als die Fläche Baden-Württembergs. Davon sind 18.099 Quadratkilometer Land und 20.781 Quadratkilometer (53,45 Prozent) Wasserflächen.

Der Borough beinhaltet den westlichen Teil der Alaska-Halbinsel und einige Inseln der östlichen Aleuten wie die Pavlof Islands und die Sanak Islands sowie die Inselgruppe Shumagin.

Teile der National Wildlife Refuges Alaska Maritime und Alaska Peninsula sowie das gesamte Izembek National Wildlife Refuge liegen im Aleutians East Borough.

Die Region wird seit der letzten Eiszeit von den Unangan bewohnt. Erste Kontakte mit Europäern fanden durch russische Pelzhändler statt. Während der Schlacht um die Aleuten im Zweiten Weltkrieg wurden viele Bewohner nach Ketchikan evakuiert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aleutians East Borough, Alaska – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

55.229996-161.919988Koordinaten: 55° 14′ N, 161° 55′ W