Alex Barclay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alex Barclay (* 1974 in Dublin, Irland) ist das schriftstellerische Pseudonym von Eve Barclay.[1] Sie ist eine studierte Journalistin und arbeitete für verschiedene Frauenzeitschriften und als Mode-Redakteurin für die irische Rundfunkgesellschaft RTÉ[2]. Ihre Karriere gab sie 2003 auf und ist seitdem eine irische Schriftstellerin.

Werke[Bearbeiten]

NYPD-Detective Joe Lucchesi - Serie

  • Darkhouse. 2005 (Schattenturm. übersetzt von Karin Meddekis, Lübbe, Bergisch Gladbach 2006, ISBN 978-3-7857-2239-8)
  • The Caller. 2007 (Blutbeichte. übersetzt von Karin Meddekis, Lübbe, Bergisch Gladbach 2007, ISBN 978-3-404-15692-4) Die französische Ausgabe erschien unter dem Titel Last Call[3] (2008).

Diese zwei Romane erschienen auch als Hörbücher, gelesen von Sascha Rotermund.

FBI-Agent Ren Bryce - Serie'

  • Blood Runs Cold. 2008 (Weiße Stille. übersetzt von Karin Meddekis, Lübbe, Bergisch Gladbach 2009, ISBN 978-3-7857-6008-6)
  • Time of Death. 2009

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach ihrer Aussage bei einem Interview bei RTÉ's The Panel auf YouTube: „Because Eve is a bit of a girly name and I think - eh Alex is a little bit stronger.“ (Deutsch: „Weil Eve ein ziemlich mädchenhafter Name ist und ich denke - äh, Alex ist ein kleines bisschen stärker“).
  2. selbes Interview auf YouTube wie unter 1.: „Ex-fashion-editor of the RTÉ-Guide.“
  3. buecher.de

Weblinks[Bearbeiten]