Alexander Alexandrowitsch Deineka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabmal Deinekas auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau

Alexander Alexandrowitsch Deineka (russisch Александр Александрович Дейнека; * 8. Maijul./ 20. Mai 1899greg. in Kursk; † 12. Juni 1969 in Moskau) war ein russischer Maler, Grafiker und Plastiker.

Biographie[Bearbeiten]

Alexander Deineka studierte zunächst von 1915 bis 1917 an der Kunsthochschule Charkow. 1917 brach er dort sein Studium ab und ging zur Roten Armee. 1918 war er als Fotograf der Kriminalpolizei in Kursk beschäftigt und zugleich als Leiter der Abteilung Bildende Kunst der Gouvernementabteilung für Volksbildung tätig. Von 1919 bis 1920 arbeitete er für die Agitationsausgabe der Rosta-Fenster und leitete das Kunststudio der Politverwaltung Kursk. 1921 ging er nach Moskau und studierte an der WChUTEMAS (russisch ВХУТЕМАС), einer avantgardistischen Designschule, bei Wladimir Faworski Grafik. 1928 gründete er mit anderen die Künstlergruppe Октябр (Oktobergruppe) und war in seinem Hang zum Monumentalen anfänglich von Ferdinand Hodler beeinflusst. 1931/32 wurde er Mitglied des Russischen Verbandes Proletarischer Künstler und ab 1932 Mitglied der Moskauer Abteilung des Sowjetischen Künstlerverbandes. In der Folgezeit entwickelte er sich zum Hauptvertreter des Sozialistischen Realismus in der Sowjetunion. Dort gehörte er später zu den bedeutendsten Buch- und Zeitschriftenillustratoren und bekam auch Aufträge für Wandgemälde und Mosaiken.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1937 wurde Alexander Deineka mit der Goldenen Medaille der Pariser Weltausstellung ausgezeichnet. Seit 1960 war er Mitglied der KPdSU und von 1962–66 Vizepräsident der Akademie der Bildenden Künste der UdSSR.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  •  »Mittagspause in Donbass« (1935), Kunstmuseum Lettlands (Riga, Lettland)
  •  »Künftige Piloten« (1938), Staatliche Tretjakow-Galerie (Moskau)
  • 1943: Abgeschossener Flieger-Pilot (Sbitij As), Staatliches Russisches Museum (GRM), St. Petersburg
  •  »Staffellauf am Gartenring« (1947)

Ausstellung[Bearbeiten]

  • 2010: Alexander Deineka – Arbeiten, bauen und nicht winseln; Malerei. Grafik. Skulptur, Tretjakow-Galerie, Moskau

Literatur[Bearbeiten]

  • Wladimir Syssojew: Alexander Deineka. Malerei, Graphik, Bildhauerkunst, Monumentalwerke und literarischer Nachlass. Aurora-Kunstverlag, Leningrad 1982.

Weblinks[Bearbeiten]