Alexander Aschauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Aschauer
Spielerinformationen
Geburtstag 14. März 1992
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 190 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1998–2001
2001–2008
2008–2009
SC Groß-Enzersdorf
FK Austria Wien
FC Red Bull Salzburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008
2008–2011
2010–
2011–2012
2012
2013
2013–2014
2014–
FK Austria Wien II
Red Bull Juniors
FC Red Bull Salzburg
VfB Stuttgart II (Leihe)
Wacker Burghausen (Leihe)
FC Liefering (Leihe)
First Vienna FC
SC Austria Lustenau
1 0(0)
30 (10)
1 0(0)
42 0(6)
13 0(0)
10 0(2)
23 0(6)
9 0(2)
Nationalmannschaft2
2007–2008
2009–2010
2010–2011
Österreich U-17
Österreich U-18
Österreich U-19
7 0(3)
3 0(3)
5 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Oktober 2014
2 Stand: 23. November 2010

Alexander Aschauer (* 14. März 1992 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers und spielt seit der Saison 2014/15 beim SC Austria Lustenau in der österreichischen Ersten Liga.

Karriere[Bearbeiten]

Alexander begann seine Karriere in der Jugend des SC Groß-Enzersdorf, wo er ab März 1998 spielte. Im Januar 2001 wechselte der Stürmer zur Jugendabteilung von Wiener Austria. Am 28. März 2008 debütierte er im Spiel gegen den DSV Leoben im Profifußball für die Austria Amateure und spielte die vollen 90. Minuten durch. Im Juli 2008 entschied er sich für einen Wechsel zu Red Bull Salzburg.

In Salzburg trainierte er zwar mit der 2. Mannschaft mit, musste aber am Anfang meistens für die AKA U-19 Mannschaft auf Torejagd gehen. Am 1. Spieltag der Saison 2008/09 gab Aschauer sein Zweitligadebüt für Salzburg gegen SKN St. Pölten. Zur Winterpause 2009/10 erhielt Aschauer im Alter von 17 Jahren einen Profivertrag bei Salzburg und war seit diesem Zeitpunkt Teil der ersten Mannschaft. Nachdem die Juniors in die Regionalliga West absteigen mussten kam er auch in der zweiten Mannschaft häufiger zum Einsatz. Am 2. Oktober 2010 im Spiel gegen den SC Bregenz gelang ihm sein erster Hattrick und im ersten kleinen "Salzburger Derby" in der Red Bull Arena gegen die violette Austria konnte er seinen ersten Doppelpack vor 5.500 Zuschauern bejubeln.

Die Hinrunde 2010/11 in der Regionalliga West beendete Aschauer mit zehn Toren in 16 Spielen. Das brachte ihm im Jänner 2011 den Wechsel zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart ein. Der VfB verpflichtete Aschauer vorerst leihweise für eineinhalb Jahre bis Sommer 2012 und kann den Spieler mit einer Kaufoption langfristig an den Verein binden.[1] Die Stuttgarter verzichteten jedoch darauf, die Option zu ziehen.[2]

Zur Saison 2012/13 wurde Aschauer für ein Jahr an Wacker Burghausen verliehen [3], kehrte aber bereits zur Winterpause zurück nach Salzburg und wurde an das Salzburger Farmteam, den österreichischen Regionalligisten FC Liefering, verliehen.[4]

Am 2. September 2013 wurde sein Vertrag beim FC Red Bull Salzburg in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, worauf Aschauer zum First Vienna FC[5] und beim nächsten Saisonwechsel zum SC Austria Lustenau wechselte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VfB Stuttgart: Neuzugang für den VfB II vom 13. Januar 2011
  2. VfB Stuttgart: Saisonabschluss im mash vom 5. Mai 2012
  3. Wacker Burghausen: Wacker holt treffsicheres Duo vom 7. Mai 2012
  4. Burghausen: Ausleihe vorzeitig beendet: Aschauer geht zurück nach Salzburg, kicker.de, 8. Januar 2013
  5. Salzburg24.at vom 3. September 2013: Zwei Abgänge beim FC Liefering (abgerufen am 3. September 2013)