Alexander Bain (Uhrmacher)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Bain (1811–1877)

Alexander Bain (* 12. Oktober 1811 in Watten, Caithness; † 2. Januar 1877 in Kirkintilloch, East Dunbartonshire) war ein schottischer Uhrmacher und Erfinder. Alexander Bain baute 1841 die erste elektrische Uhr und meldete 1843 den Kopiertelegraphen - das erste Faxgerät - zum Patent an. Hierfür entwickelte er die Grundlagen der elektronischen Bildzerlegung und damit die Basis für Telefax und Fernsehen.

  • Bain erhält 1841 gemeinsam mit John Barwise ein Patent für eine elektrische Uhr
  • 1843 – Patent für ein Fax-Gerät (der erste kommerzielle Telefax-Dienst wird 1865 zwischen Paris und Lyon eingerichtet ("pantélégraphes"); ab 1906 benutzen Zeitungen das System, um Fotos zu übertragen)
  • 1846 - Patent für einen chemischen Telegraphen. Da beim Morsetelegraph die Signalaufzeichnung mit einem mechanisch bewegten Stift verhältnismäßig langsam ist (ca. 40 Wörter pro Minute), lässt Bain den elektrischen Strom des Übertragungssignals unmittelbar auf einen durchlaufenden, mit einer Mischung aus Ammoniumnitrat und Kaliumferrocyanid getränkten Papierstreifen einwirken, wo er eine blaue Markierung hinterlässt. Damit steigert er die Übertragungsgeschwindigkeit erheblich. Bei einer Vorführung überträgt das System 282 Wörter in 52 Sekunden. Da eine solche Geschwindigkeit nicht mit manueller Signaleingabe zu erreichen ist, benutzt Bain dafür Lochstreifen, wogegen Samuel Morse gerichtlich vorgeht, weil er seine Patente dadurch verletzt sieht.
  • 1849 – Patent für ein System zur Aufzeichnung telegraphischer Nachrichten auf eine Papierscheibe

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander Bain (Uhrmacher) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien