Alexander Djatschenko (Radsportler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Djatschenko, Zweitplatzierter der Österreich-Rundfahrt 2013

Alexander Igorewitsch Djatschenko (russisch Александр Игоревич Дьяченко; * 17. Oktober 1983) ist ein kasachischer Radrennfahrer.

Alexander Djatschenko bei der Tour de Romandie 2010

Alexander Djatschenko begann seine Karriere 2004 bei dem kasachischen Radsportteam Capec. In seinem zweiten Jahr wurde er Etappendritter bei der Japan-Rundfahrt und Dritter beim Grand Prix Jamp. 2006 schaffte er es auch bei der Tour of Qinghai Lake zweimal aufs Podium. In der Saison 2007 belegte Djatschenko in der Gesamtwertung der Japan-Rundfahrt den dritten Rang und er wurde kasachischer Meister im Zeitfahren. 2012 wurde er bei der Presidential Cycling Tour of Turkey Zweiter auf der Königsetappe und in der Gesamtwertung. Später wurde der Sieger Iwajlo Gabrowski wegen Dopings gesperrt und Djatschenko wurden die Siege zugesprochen.

Erfolge[Bearbeiten]

2007
2012
2013
  • MaillotKaz.PNG Kasachischer Meister - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten]