Alexander Gould

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Gould (2009)

Alexander Jerome Gould (* 4. Mai 1994 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Gould ist das älteste von drei Kindern von Tom Gould und Valerie Zisser. Seine Schwester Kelly ist ebenfalls als Schauspielerin tätig.

Seit seinem vierten Lebensjahr steht Gould vor der Kamera; sein Filmdebüt gab er 1998 in einer kleinen, im Abspann vernachlässigten Rolle in Stadt der Engel. Seither stand Gould in zahlreichen Fernsehserien vor der Kamera. Internationale Bekanntheit erlangte er mit seiner Sprechrolle im Animationsfilm Findet Nemo (2003). Er lieh dem Clownfisch Nemo im englischsprachigen Original seine Stimme und wurde dafür mit dem Young Artist Award ausgezeichnet. Sein nächste Synchronisationsarbeit folgte 2006, als er für Bambi 2 – Der Herr der Wälder die Titelrolle einsprach. Von 2005 bis 2012 hatte Gould eine Hauptrolle in der Fernsehserie Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn.

Da er viele öffentliche Termine wahrzunehmen hat und auch zahlreiche Rollenangebote folgten, wird Gould zu Hause unterrichtet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme
Fernsehen

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]