Alexander Gruszynski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander A. Gruszynski[1] (* 19. Juni 1950 in Warschau, Polen) ist ein polnischer Kameramann und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Alexander Gruszynski wurde als Sohn der Neurologin Dr. Zofia Gruszynski und eines Poeten und Autoren in Warschau geboren. Nachdem er seinen Schulabschluss am Warschauer Zamoyski Gymnasium machte, zog er mit der Mutter, die eine Stelle am Kopenhagener Panum Institute erhielt, mit nach Dänemark, wo er nach seinem ersten Studium an der Universität Kopenhagen, nochmals Kamera an der Den Danske Filmskole studierte.[2] Und nachdem er mit der Dokumentation Your Neighbor's Son erstmals eigenverantwortlich als Kameramann arbeitete wurde er bereits 1978 für seine erste Spielfilmarbeit mit dem Æres-Bodil bedacht.

Gruszynski wanderte 1985 in die Vereinigten Staaten aus,[3] wo er unter anderem mehrere Jahre als Kameramann für Andrew Fleming arbeitete und für ihn Filme wie Einsam Zweisam Dreisam, Der Hexenclub, Ich liebe Dick und Ein ungleiches Paar drehte.

Gruszynski ist seit Mai 1990 mit der US-amerikanischen Filmproduzentin Ellen Harper Collett verheiratet.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Independent Spirit Awards
  • 1995: Nominierung für die Beste Kamera von Life Is Trouble
Bodil
  • 1978: Auszeichnung des Æres-Bodil für seine Kameraarbeit an Jenny

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alexander Gruszynski auf radaris.com (englisch), abgerufen am 5. Dezember 2011
  2. a b Ellen H. Collett To Marry in May auf nytimes.com vom 8. April 1990 (englisch), abgerufen am 5. Dezember 2011
  3. Alexander Gruszynski auf cinematographers.nl (englisch), abgerufen am 5 Dezember 2011