Alexander Jurjewitsch Junkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Junkow Eishockeyspieler
Alexander Junkow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. November 1982
Geburtsort Russische SFSR
Größe 182 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #19
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 1999 HK Dynamo Moskau
1999–2001 THK Twer
2001–2003 ZSK WWS Samara
2003–2004 HK Liepājas Metalurgs
2004–2005 Witjas Tschechow
Chimik Woskressensk
2005–2006 HK Spartak Moskau
2006–2007 Sewerstal Tscherepowez
2007–2009 HK Spartak Moskau
2009–2010 Amur Chabarowsk
2010−2012 HK Spartak Moskau
seit 2012 Amur Chabarowsk

Alexander Jurjewitsch Junkow (russisch Александр Юрьевич Юнков; * 21. November 1982 in der Russischen SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2012 bei Amur Chabarowsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein Bruder Michail ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Alexander Junkow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HK Dynamo Moskau, für dessen zweite Mannschaft er von 1998 bis 2000 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Von 1999 bis 2002 war der Angreifer in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, für den THK Twer und ZSK WWS Samara aktiv. In der Saison 2002/03 stand er zudem in fünf Spielen für seinen Ex-Club Dynamo Moskau in der Superliga auf dem Eis. In der Saison 2003/04 lief er für den HK Liepājas Metalurgs parallel in der East European Hockey League und in der Lettischen Eishockeyliga auf.

Die Saison 2004/05 verbrachte Junkow beim Zweitligisten Witjas Tschechow, mit dem ihm der Aufstieg in die Superliga gelang. Zudem trat er in dieser Spielzeit zwei Mal für Chimik Woskressensk in der Superliga an. In den folgenden Jahren stand er je eine Spielzeit lang beim HK Spartak Moskau und Sewerstal Tscherepowez unter Vertrag. Für die Zeit von 2007 bis 2009 kehrte der Russe zu Spartak Moskau zurück, das zur Saison 2008/09 in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga aufgenommen wurde. Gegen Saisonende wurde er von Spartaks Ligarivalen Amur Chabarowsk verpflichtet, für den er bis November 2010 spielte. Nach einem kurzen Engagement beim HK Traktor Tscheljabinsk kehrte Junkow zu Spartak Moskau zurück.

Seit Mai 2012 steht Junkow wieder bei Amur Chabarowsk unter Vertrag.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 6 277 49 64 113 132
Playoffs 1 4 1 1 2 2

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]