Alexander Koblenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Koblenz (lettisch Aleksandrs Koblencs; * 3. September 1916 in Riga; † 9. Dezember 1993 ebenda) war ein lettischer Schachmeister, -trainer und -journalist.

Turnierschach[Bearbeiten]

Koblenz gewann viermal die Meisterschaft von Lettland, nämlich 1941, 1945, 1946 und 1949.

Schachtrainer[Bearbeiten]

Er trainierte Tal bei dessen WM-Kampf 1960 gegen Botwinnik. Auch betreute er die UdSSR-Mannschaft bei der Schacholympiade 1956 in Moskau und 1960 in Leipzig.

Schachautor und -journalist[Bearbeiten]

Koblenz verfasste viele Trainings- und Lehrbücher, mehrere wurden ins Deutsche übersetzt. Seine 1987 veröffentlichte Autobiografie trägt den Titel Schach lebenslänglich (ISBN 3-11-010183-1). Mehrere Jahre war er Redakteur der lettischen Schachzeitschrift Šahs. Seit 1991 war er in Berlin Chefredakteur der Zeitschrift Schach-Journal.

Weblinks[Bearbeiten]