Alexander Macmillan, 2. Earl of Stockton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Macmillan, 2. Earl of Stockton

Alexander Daniel Alan Macmillan, 2. Earl of Stockton (* 10. Oktober 1943 in Oswestry, Shropshire) ist ein britischer Politiker und Mitglied der Conservative Party.

Politische Karriere[Bearbeiten]

Nachdem sein Großvater Harold Macmillan, 1. Earl of Stockton, 1986 gestorben war, erbte er dessen Titel Earl of Stockton, da sein Vater Maurice Victor Macmillan, Viscount Macmillan of Ovenden, bereits 1984 verstorben war. Macmillan gehört zu den erblichen Peers, die ihren Sitz im House of Lords aufgrund des House of Lords Act 1999 verloren. Mehrere Versuche, bei Nachwahlen einen der Sitze zu erlangen, die für erbliche Peers reserviert sind, blieben erfolglos. Von 1999 bis 2004 saß er als Mitglied der Europäischen Volkspartei für die Region South West England im Europäischen Parlament.

Im Mai 2011 wurde Macmillan zum Mitglied des District Councils von South Bucks gewählt.

Wie sein Vater und sein Großvater war auch er Vorsitzender von Macmillan Publishers Ltd., eines Verlagshauses das lange in Besitz der Familie Macmillan war, bis Macmillan es schließlich an die deutsche Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck verkaufte.

Familie[Bearbeiten]

  1. Helene Birgette Hamilton, Heirat 1970, Scheidung 1991. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor:
    • Daniel Maurice Alan Macmillan, Viscount Macmillan of Ovenden (* 9. Oktober 1974)
    • Lady Rebecca Elizabeth Macmillan (* 1980)
    • Lady Louisa Alexandra Macmillan (* 1982)
  2. Miranda, Countess of Stockton (geboren Quarry), (die vormalige dritte Ehefrau von Peter Sellers), Heirat 23. Dezember 1995

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander Macmillan, 2. Earl of Stockton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien