Alexander Schmidt (Fußballtrainer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Schmidt

Alexander Schmidt, 2011

Spielerinformationen
Geburtstag 23. Oktober 1968
Geburtsort AugsburgDeutschland
Vereine in der Jugend
FC Augsburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
FC Augsburg
TSG Augsburg 85
SV Thierhaupten
FC Canavese
TSV Dasing
TSV Schwaben Augsburg
TSV Bobingen
DJK Lechhausen
FC Pipinsried
SSV Höchstädt
TSV Hilgertshausen
Stationen als Trainer
2000–2002
2002
2002–2012
2012
2012–2013
2014
FC Augsburg (U-17)
SSV Höchstädt (Spielertrainer)
TSV 1860 München (Jugend)
TSV 1860 München II
TSV 1860 München
SSV Jahn Regensburg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alexander Schmidt (* 23. Oktober 1968 in Augsburg) ist ein deutscher Fußballtrainer.

Laufbahn als Spieler[Bearbeiten]

Schmidt kam während seiner aktiven Zeit als Fußballspieler lediglich auf Einsätze in der 3. oder einer niedrigeren Liga. Nach seiner Jugendzeit beim FC Augsburg gehörte er zunächst dem Bayernligakader der Fuggerstädter an. Später spielte er für die TSG Augsburg, den SV Thierhaupten in der A-Klasse (heute Kreisliga), den TSV Schwaben Augsburg, den FC Canavese in der italienischen Serie C2, den TSV Bobingen, TSV Dasing, FC Pipinsried und den TSV Hilgertshausen. Außerdem übernahm er in de Saison 2002/03 zusätzlich zu seiner Tätigkeit bei 1860 München auch das Spielertrainer-Amt bei der Spiel- und Sportvereinigung (SSV) Höchstädt. Das legte Schmidt allerdings noch vor der Winterpause nieder.[1]

Laufbahn als Trainer[Bearbeiten]

Nachwuchstrainer[Bearbeiten]

2000 wurde er Trainer der B-Jugend beim FC Augsburg. Nach zwei Jahren wechselte er nach München-Giesing zum TSV 1860 München. Bei den Münchner Löwen war er in den folgenden Jahren Trainer in den Nachwuchsklassen U16, U17 und U19. In dieser Zeit trainierte er unter anderem die späteren Nationalspieler Lars und Sven Bender, Peniel Mlapa, Moritz Leitner und Kevin Volland.[1]

Trainer im Erwachsenenfußball[Bearbeiten]

Zur Spielzeit 2010/11 wurde Schmidt Trainerassistent von Reiner Maurer bei der Zweitligamannschaft von 1860. Diesen Posten hatte er nominell auch in der nachfolgenden Saison 2011/12 inne. Allerdings war er neben Wolfgang Schellenberg und Denis Bushuev nur dritter Co-Trainer, da er gleichzeitig an der Hennes-Weisweiler-Akademie die Ausbildung zum Fußballlehrer absolvierte, die er im Frühjahr 2012 erfolgreich abschloss.[1]

Zur Spielzeit 2012/13 wurde Schmidt Cheftrainer der U-21 in der Regionalliga Bayern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hielt sich die Mannschaft unter seiner Leitung im oberen Tabellendrittel.

Am 18. November 2012 wurde Schmidt Nachfolger von Reiner Maurer als Cheftrainer der Zweitligamannschaft des TSV 1860, nachdem dieser aufgrund mangelnden Erfolges beurlaubt worden war.[2]

Am 6. Spieltag in der Saison 2013/14 wurde Schmidt nach der 0:2-Niederlage gegen SV Sandhausen suspendiert. Als Interimstrainer fungierte Co-Trainer Markus von Ahlen (und von September 2013 bis Sommer 2014 Friedhelm Funkel). Schmidt erhält bis zum Vertragsende 2015 weiterhin seine Bezüge vom TSV 1860.

Zur Spielzeit 2014/15 verpflichtete der SSV Jahn Regensburg Schmidt als Cheftrainer.[3] Am 9. November 2014 wurde er jedoch aufgrund des ausbleibenden sportlichen Erfolgs beurlaubt.[4]

Privates[Bearbeiten]

Schmidt hat einen Sohn und eine Tochter. Er lebt getrennt von seiner Frau.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander Schmidt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Alexander Schmidt feiert 44. Geburtstag auf tsv1860.de. 23. Oktober 2012, abgerufen am 23. November 2012
  2. Neu-Trainer Alexander Schmidt will die Stärken stärken auf tsv1860.de. 18. November 2012, abgerufen am 23. November 2012
  3. Schmidt wird Regensburg-Coach; Sport1.de, 30. Mai 2014.
  4. Jahn beurlaubt Alexander Schmidt; ssv-jahn.de, 10. November 2014.
  5. Marco Plein: Trainerwechsel: Alexander Schmidt – „Im Moment der Richtige“; abendzeitung-muenchen.de. 18. November 2012, abgerufen am 23. November 2012