Alexander Walerjewitsch Pereschogin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Pereschogin Eishockeyspieler
Alexander Pereschogin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. August 1983
Geburtsort Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 1. Runde, 25. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1999–2003 HK Awangard Omsk
2003–2004 Hamilton Bulldogs
2004–2005 HK Awangard Omsk
2005–2007 Montréal Canadiens
2007–2010 Salawat Julajew Ufa
seit 2010 HK Awangard Omsk

Alexander Walerjewitsch Pereschogin (russisch Александр Валерьевич Пережогин; * 10. August 1983 in Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2010 beim HK Awangard Omsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Pereschogin wurde im NHL Entry Draft 2001 von den Montréal Canadiens in der ersten Runde als Nummer 25 ausgewählt. Zuvor hatte er 1999 seine Profikarriere beim russischen Superligisten HK Awangard Omsk begonnen, dem er bis zum Ende der Saison 2002/03 treu blieb, ehe er zur darauffolgenden Spielzeit von den Canadiens unter Vertrag genommen wurde.

Zunächst spielte er für deren AHL-Farmteam, die Hamilton Bulldogs. In dieser Saison erzielte er in 77 Spielen 50 Punkte, kehrte zur Saison 2004/05 aber aufgrund eines Vorfalls in den AHL-Playoffs auf Anraten von Montreals General Manager Bob Gainey zu seinem Stammverein nach Omsk zurück. Im Sommer 2005 wechselte er wieder nach Nordamerika zurück und lief in den Spieljahren 2005/06 und 2006/07 für die Montreal Canadiens auf. Gleich in seinem ersten Spiel gelang ihm auch sein erstes Tor. Am 8. Mai 2007 unterzeichnete er einen Vertrag mit Salawat Julajew Ufa, für das er von 2007 bis 2010 spielte – zunächst in der Superliga und ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga. In der Saison 2007/08 wurde er mit Ufa Russischer Meister. Zur Saison 2010/11 kehrte er innerhalb der KHL zu seinem Ex-Verein HK Awangard Omsk zurück.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1999–00 HK Awangard Omsk RSL 1 0 0 0 0
2000–01 HK Awangard Omsk RSL 1 0 0 0 0
2001–02 HK Awangard Omsk RSL 3 1 0 1 4
2002–03 HK Awangard Omsk RSL 48 15 6 21 28 8 0 2 2 4
2003–04 Hamilton Bulldogs AHL 77 23 27 50 52 5 3 3 6 16
2004–05 HK Awangard Omsk RSL 43 15 18 33 18 11 3 2 5 8
2005–06 Hamilton Bulldogs AHL 11 0 2 2 8
Montreal Canadiens NHL 67 9 10 19 38 6 1 1 2 4
2006–07 Montreal Canadiens NHL 61 6 9 15 48
2007–08 Salawat Julajew Ufa RSL 50 21 20 41 42 16 3 2 5 14
2008–09 Salawat Julajew Ufa KHL 55 28 24 52 32 4 0 0 0 2
2009–10 Salawat Julajew Ufa KHL 56 13 18 31 36 16 4 1 5 22
2010–11 HK Awangard Omsk KHL 51 20 17 37 26 11 5 5 10 6
AHL gesamt 88 23 29 52 60 5 3 3 6 16
NHL gesamt 128 15 19 34 86 6 1 1 2 4
RSL gesamt 145 52 44 96 92 36 6 6 12 26
KHL gesamt 162 61 59 120 94 31 9 6 15 30

Weblinks[Bearbeiten]